Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Mook hat es geschafft
 

Auf und Zu

0

Nach einem Jahr eröffnet Franziska

Foto: Mook Group
Foto: Mook Group
Zuletzt klangen die Meldung aus dem neuen Henninger Turm immer verzweifelter, jetzt ist es doch gelungen: Christian Mook konnte sein Restaurant „Franziska“ jetzt doch eröffnen.
Als wir im September 2017 als erstes Frankfurter Medium über das geplante Restaurant Franziska auf dem Henninger Turm berichteten, hatte keiner geahnt, wie lange die Eröffnung noch dauern würde. Der Gastronom Christian Mook scheint dem allgemeinen Einvernehmen nach unschuldig an der langen Verzögerung. Probleme beim Ausbau der darunter liegenden Luxuswohnungen und Schwierigkeiten mit der Bauaufsicht sollen der Grund sein. Aber das scheint vorbei. Mittwoch den 12. September meldete die Mook-Gruppe die Eröffnung. „Unser neues 360-Grad-Skyline-Restaurant FRANZISKA hat endlich seine Pforten geöffnet. Ab sofort können alle Fans der Mook Group eine Online-Reservierung tätigen. Wir freuen uns schon sehr auf Euren Besuch“, meldet der Newsletter knapp.

Die Erwartungen an das Restaurant sind hoch. Das drehende Restaurant im alten Henninger-Turm war kult. Der Fassaufbau des neuen Henninger-Turmes erinnert zwar von außen an das alte Lokal, innen dreht sich diesmal aber nichts. Unter dem Etikett „Progressive German Vintage Cuisine“ verspricht Mook eine ganz eigene Interpretation der gerade trendigen Regio-Küche. Mit Gastronomie-Trends kennt Mook sich aus. Letztes Jahr hatte das Fizzz-Magazin ihn zum „Erfolgsgastronomen des Jahres“ gekürt. Auf einen Platz in seinen anderen Restaurants muss man oft Tage warten. Ob die lange Wartezeit auf die Franziska-Eröffnung sich gelohnt hat, werden die JOURNAL FRANKFURT-Tester bei der nächstmöglichen Gelegenheit ermitteln.
12. September 2018
jps
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Auf und Zu
 
 
Art Eat Love in Wiesbaden
0
Poké Bowls, Babe!
Vor 20 Jahren hat Leander Rubrecht seine erste Galerie in Frankfurt eröffnet. Zum Jubiläum folgte jetzt ein Collectors Room in Wiesbaden. Darin befindet sich nicht nur ein Kunstraum für seine gesammelten Werke, sondern auch ein Gastro-Konzept. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Babe
 
 
Babba-Rossas Coffeehouse Nordend
0
„Hip Hop to me is like a place to be“
Anfang Juni hat das Babba-Rossas Coffeehouse im Nordend auf der Eschersheimer Landstraße eröffnet. Die Betreiber wollen mit ihrem alternativen Konzept und gutem Kaffee nicht nur Jung, sondern auch Alt abholen. – Weiterlesen >>
Text: sik / Foto: sik
 
 
Neuer Unverpackt-Laden eröffnet
0
„Komm wir gehen ulfen“
Gut vier Monate ist es her, dass in Bockenheim der Unverpackt-Laden gramm.genau eröffnet hat. In etwa einem Monat wollen Claudia Nauth und Matthias Krämer mit ULF eine weitere Verpackungs-freie Einkaufsmöglichkeit schaffen. – Weiterlesen >>
Text: Sina Eichhorn / Foto: ULF
 
 
 
Izakaya Mangetsu City eröffnet
0
Japanische Küche mit Kneipen-Feeling
Izakaya ist japanisch und bedeutet übersetzt in etwa „Kneipe“. Das Izakaya Mangetsu kombiniert traditionell japanische Küche mit authentisch-asiatischer Kneipen-Atmosphäre. – Weiterlesen >>
Text: sik / Foto: Unsplash
 
 
Miller & Carter Eröffnung wird verschoben
0
Das Steak muss warten
Das Miller & Carter Steakhouse der Mitchells & Butlers Group muss seine Eröffnung auf unbestimmte Zeit verschieben. Grund: fehlende Bestandteile bei den technischen Sicherheitsanlagen. – Weiterlesen >>
Text: red / Foto: Klaus Helbig
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  113