Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Milla Vanilla rollt wieder
 

Auf und Zu

0

Crêpes-Comeback im Nordend

Foto: Vera Kuchler
Foto: Vera Kuchler
Bei Milla Vanilla im Nordwestzentrum gab es früher süße und herzhafte Crêpes. Nun feiert der Laden sein Comeback in einem kleinen Nordend-Kiosk und rollt jetzt auch Eiscreme.
Milla Vanilla ist zurück. Nein, das sind nicht die funky Tänzer, die zur Stimme von Frank Farian nur ihre Lippen bewegt haben, das waren Milli Vanilli. Milla Vanilla war ein Crêpeladen im Nordwest-Zentrum, der vor zwei Jahren schließen musste. „Das Geschäft lief eigentlich gut, aber wir konnten uns die Miete nicht mehr leisten“, bekennt Jelena Rozinko, die den Betrieb gemeinsam mit ihrem Mann führte. Nach langer Suche hat das Milla Vanilla endlich eine neue Bleibe gefunden. Innerhalb von drei Monaten haben die Rozinkos ein altes Kiosk am Martin-Luther-Platz renoviert. Das neue Motto ihres Ladens lautet „Street. Food. Fun.“

„Jeder mag Crêpes und sie gehören irgendwie auch zu jeder Kultur“, erklärt Rozinko. Bei Milla Vanilla werden die Pfannkuchen sowohl mit süßem als auch mit herzhaftem Belag gerollt. Von der klassischen Variante mit Nutella und Banane (3,50 €) bis zu kreativeren Varianten mit Hummus, Lachs oder Pastrami (4,50 €) wird hier viel geboten. Doch das Milla Vanilla bietet noch mehr. „Alles, was gewickelt und gefaltet wird, machen wir“, scherzt Rozinko. Weizentortillas sind da noch ein nahe liegendes Angebot. Exotischer ist das gerollte Eis. Das Milla Vanilla ist die zweite Adresse in Frankfurt, die Ice Cream Rolls anbietet. Der Pionier ist Luca Cinelli mit seinem Laden im MyZeil- Einkaufszentrum. „Bei dem habe ich das gelernt“, berichtet Rozinko. „Wir hatten uns die Platte aus China bestellt, aber keine Ahnung, wie die funktioniert. Dann hat Cinelli zufällig im MyZeil aufgemacht und ich habe ihn einfach mal angesprochen.“ Sie durfte dann ein Praktikum bei ihm machen und kooperiert jetzt mit ihm.

Aber bei Milla Vanilla wird nicht nur gerollt. Neben Waffeln am Stiel gibt es auch ein umfangreiches Getränkeangebot. „Wir haben selbstgemachte Limo und bieten auch amerikanische Milchshakes mit viel Schnickschnack an.“ Erstere kosten 3,50 €, letztere 3,80 €.

Milla Vanilla, Nordend, Burgstraße 34
 
14. Juni 2016
jps
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Auf und Zu
 
 
Surf 'n Turf schließt, Krazy Kraken eröffnet
0
Mook macht Fisch
Frankfurts Gastronomie-Guru Christian Mook hat das Surf 'n Turf im Westend geschlossen und nun an gleicher Stelle The Krazy Kraken – ein Fine-Dining-Fischrestaurant – eröffnet. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Mook Group
 
 
Geisenheim ist um eine gastronomische Einrichtung reicher: Das Limewood Steakhouse eröffnete diesen Sommer am Lindenplatz. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Peter Krausgrill
 
 
Alexandre Sadowczyk eröffnet L‘Ecume
0
Ein Nachfolger für die Fette Henne
Alexandre Sadowczyk hat in seiner Karriere als Koch einige Stationen durchlaufen. Im L'Ecume, seinem ersten eigenen Restaurant, will er ab dem 7. Oktober seine Gäste mit auf eine Reise nehmen. Gestartet wird in seiner Heimat, der Champagne. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Alexandre Sadowczyk
 
 
 
BigChefs eröffnet im MyZeil
0
Mezze all day long
Foodtopia wächst und wächst: Am Mittwoch, den 4. September, öffnete die türkische Restaurantkette BigChefs erstmals ihre Türen. Für das Ganztageskonzept ist es nicht nur eine Premiere in Frankfurt, sondern in ganz Westeuropa. – Weiterlesen >>
Text: Sina Eichhorn / Foto: sie
 
 
David Stern wird F&B-Manager
0
Diaoyutai Mansion auf der Zielgeraden
Die Eröffnung der Diaoyutai Mansion zögert sich immer wieder heraus, 2020 soll es so weit sein. Mit David Stern steht nun der Food & Beverage Manager für die Gastronomie im Haus fest. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: The Diaoyutai Mansion Frankfurt
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  116