Cookies sind eine wichtige Ergänzung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Mehr Pizza fürs Ostend
 

Auf und Zu

0

Pizzabar La Margherita eröffnet auf der Wittelsbacherallee

Foto: La Margherita
Foto: La Margherita
Mario Esemplare und Nico Calzone haben schon in New York, Barcelona und London gastronomische Erfahrungen gesammelt. Jetzt kehren sie zurück nach Frankfurt und eröffnen ihre Pizza Bar La Margherita auf der Wittelsbacherallee.
In der Gastronomie sind Mario Esemplare und Nico Calzone alte Hasen. Die aus Neapel und Matera stammenden Pizzabäcker lebten und arbeiteten 26 Jahre in Frankfurt, bevor sie mit ihren Spezialitäten raus in die weite Welt gingen. Sie arbeiteten erst zwei Jahre in New York, dann zog es sie nach Barcelona, wo sie mit ihrer Pizza drei Jahre lang den spanischen Tapas Konkurrenz machten, anschließend verschlug es sie für ein Jahr nach London. Doch die Mainmetropole fehlte ihnen, deshalb entschlossen sie sich dazu, zurückzukehren. Gesagt, getan.

Am kommenden Dienstag öffnen sich die Türen ihrer Pizzeria, die nach der Pizza der Königin benannt ist. Das Konzept ist einfach: Auf der Karte stehen 20 Pizzen, acht offene Weine und 9 Flaschenweine aus Italien, Spanien und Deutschland. Esemplare ist für den Service zuständig und Pizzabäcker Calzone steht am Herd. Alle Zutaten beziehen die Gastronomen aus Italien: San Marzano Tomaten, Büffelmozzarella, Ricotta, kalabrische Salami, neapolitanische Salsiccia und Parma-Schinken. Eröffnung wird am 12. Dezember ab 18 Uhr gefeiert. Zur Feier des Tages gibt es Prosecco und Pizza aufs Haus.

Pizza Bar La Margherita, Ostend, Wittelbacherallee 65
24. November 2017
kab
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Auf und Zu
 
 
Ein Frankfurter Original schließt
0
Senfgalerie hat dicht gemacht
Die Frankfurter Senfgalerie musste nach zehn Jahren schließen. Über die genauen Gründe ist bisher nichts bekannt. Betreiberin Ingrid Sels möchte ihren Laden aber an einem anderen Standort weiterführen. – Weiterlesen >>
Text: kab / Foto: Dirk Ostermeier
 
 
Und noch ein Burgerladen …
2
Bens Burger in Ardi Goldmans Style Store
Nach zweieinhalb Jahren Leerstand ist Bens Burger in den „The Other Side“ Store von Ardi Goldman eingezogen. Ob die Burger hier mit dem durchgestylten Interieur mithalten können, weiß unsere Testerin. – Weiterlesen >>
Text: Elie Weinberg / Foto: Bens Burger
 
 
Am 1. Mai hat in Sachenhausen ein neuer Italiener eröffnet. Im ehemaligen Atelier Wilma befindet sich nun das Falcone & Borsellino. Angeboten werden Pizzen aus Elektro-Öfen, die in 90 Sekunden fertig sind. – Weiterlesen >>
Text: hes / Foto: Falcone & Borsellino
 
 
 
Keine Bio-Burger mehr auf der Berger Straße
3
Wiesenlust hat dicht gemacht
Zum ersten Mai hin wurde das Burger-Lokal Wiesenlust auf der Berger Straße geschlossen. Die Gründe dafür seien, laut Betreiber Thorsten Wildhagen, hohe Mieten, Fluktuation und ausbleibende Kundschaft. – Weiterlesen >>
Text: kab / Foto: Thorsten Wildhagen
 
 
Oosten-Wirt Thomas Klüber hat zusammen mit Eventmanager Bernardo Bernard (Foto) sein neuestes Projekt an den Start gebracht: Gestern eröffnete das Gastroschiff Freigut am Eisernen Steg mit einer Apéros Frenchies Party. – Weiterlesen >>
Text: hes / Foto: Bernd Kammerer
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  99