Cookies sind eine wichtige Ergänzung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Leinreiterhaus in Seligenstadt eröffnet
 
Auf und Zu
0
Äppel Seppel weicht moderner Küche
Foto: Leinreiterhaus
Foto: Leinreiterhaus
In der ehemaligen Apfelweinwirtschaft „Äppel Seppel“ hat nun das „Leinreiterhaus“ eröffnet. Die Betreiber sind dieselben, setzen aber mit neuem Konzept auf gehobene Gastronomie
Das ist mal ein Facelift: In der Großen Fischergasse Seligenstadt gab es früher urige Apfelwein-Atmosphäre. Jetzt hängen dort strahlend weiß lackierte Geweihe vor knallroten Wänden. Lampen aus Sektflaschen illuminieren die Räumlichkeiten nobel und Trennwände mit dem Muster von Wildkatzenfell schaffen Rückzugsmöglichkeiten. Das überraschendste an der Verwandlung: Die Inhaber haben sich gar nicht geändert. Man habe nur keine Lust mehr auf die urige Kneipe gehabt und sich zum Konzeptwechsel einen ordentlichen Innenarchitekten geleistet.

Das neue Interieur soll zum neuen Angebot von Küchenchef Harald Kofahl passen. „Es gibt eine weltoffene, moderne europäische Küche“, erklärt die Sekretärin Petra Schuster. „Der Schwerpunkt liegt auf Fisch.“ Den können sich die Gäste sogar selbst aus der kleinen Fischtheke im Eingangsbereich aussuchen, wo die maritimen Köstlichkeiten auf Eis ausliegen. „Daneben gibt es natürlich auch Fleischgerichte und zweiwöchentlich wechselnde Empfehlungen“, ergänzt Schuster. Im Moment sind Kokos-Curry-Suppe mit gebratenen Garnelenspieß, Ricotta-Spinatravioli in Parmesansauce und Spirelli-Nudeln mit Gemüse der Saison im Angebot. Dazu kommen Tapas und eine Weinkarte mit knapp 100 Positionen. Am Wochenende lockt außerdem von 9 bis 12 Uhr ein mediterranes Frühstücksbuffet in die Seligenstädter Altstadt. Im Sommer soll der gemütliche Innenhof Urlaubs-Feeling bieten. „Die Sessel sind schon bestellt“, berichtet Schuster. Restaurantleiter Erkan Öztürk ist in Seligenstadt kein Unbekannter, er war zuvor in der alten Schmiede am Marktplatz tätig.

Der Name des Restaurants ist der Geschichte des Ortes geschuldet. Als auf dem Main noch Schiffe von Pferden am Ufer gezogen wurden, machten die Leinreiter in diesem Haus Station, um ihre Pferde zu versorgen. Heute fährt man auf dem Main mit Dieselpower und statt Hafer gibt es im Leinreiterhaus nun eben maritime Gastronomie.

Leinreiterhaus, Seligenstadt, Große Fischergasse 6, Tel. 06182/3426, Di-Fr 17-24, Sa & So 9-24 Uhr
10. März 2017
jps
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Auf und Zu
 
 
Bevorzugte Adresse im Brückenviertel
0
La Preferida von der Algarve nach Frankfurt
In den Räumlichkeiten des ehemaligen Conmoto hat Dino Vallas sein peruanisches Restaurant La Preferida eröffnet. Es ist praktisch die Zweitauflage seines Strandlokals in Portugal. – Weiterlesen >>
Text: kab / Foto: La Preferida
 
 
Burger-, Bier-, Fritten- und sogar Brotmanufakuren – für alles gibt es mittlerweile Manufakturen. Jetzt hat auch die erste Eismanufaktur in Frankfurt eröffnet. – Weiterlesen >>
Text: kaw / Foto: Aroma Eismanufaktur
 
 
Das Schmitz ist Geschichte, dafür freut sich das Erfolgskonzept Chinaski um Zuwachs. Die Chinaski Tagesbar bietet Café und Aperitivo am Opernplatz. – Weiterlesen >>
Text: jps / Foto: Chinaski
 
 
 
Seit dem 3. August betreibt Pavlos Maios das Platia am Friedberger Platz. Er möchte mit seinem Lokal die griechische Küche neu interpretieren und dabei Traditionelles mit Modernem verbinden. – Weiterlesen >>
Text: kaw / Foto: Pavlos Maios
 
 
Gasthaus Willems in der Mainzer Altstadt
0
Regionale Küche mit Anspruch
Schon als Teenager schuftete Jan Willem Appeltrath in der Küche. Nach vielen weiteren Stationen wagt er nun eine Neu-Interpretation des klassischen Gasthauses in der Mainzer Altstadt. – Weiterlesen >>
Text: Jan Paul Stich / Foto: Claudia Simchen
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  90