Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Le Petit Royal expandiert nach Frankfurt
 

Auf und Zu

0

Kommt hier ein Berliner Szenelokal nach Frankfurt?

Foto: nb
Foto: nb
Der umtriebige Berliner Szene-Gastronom Boris Radczun will laut ZEITmagazin Frankfurt im Herbst ein Restaurant in Frankfurt eröffnen. Heißen soll es wie eines seiner Restaurants in Berlin: Le Petit Royal.
Boris Radczun ist eine der prägenden Figuren der Gastroszene Berlins. In der Hauptstadt führt er, zusammen mit seinem Partner Stefan Landwehr, Restaurants wie das Grill Royal, das Le Petit Royal und das Einstein unter den Linden. Wie das ZEITmagazin Frankfurt berichtet, plant Radczun im Herbst dieses Jahres, ein Restaurant in Frankfurt zu eröffnen. „Wir sind glücklich darüber, dass wir im Herbst in der Neckarstraße, im Erdgeschoss eines neuen Boutique Hotels, das Le Petit Royal Frankfurt aufmachen. Es wird ein Ecklokal wie in Charlottenburg sein, das auch tagsüber aufhaben wird und eine kleine Bar hat, in der man einen Aperitivo trinken kann. Die Küche wird an ein französisches Bistro erinnern“, so Radczun gegenüber dem ZEITmagazin Frankfurt. Wie wir berichteten, werden in der Neckarstraße momentan vier denkmalgeschützte Geschäftshäuser umgebaut. Im Sommer soll dort das Ameron Boutique Hotel Neckarvillen mit 133 Zimmern eröffnen. Es liegt also nahe, dass Radczun von diesen Räumlichkeiten spricht.

Das Le Petit Royal in Frankfurt wird sein erstes Restaurant außerhalb Berlins sein. „Frankfurt hat das internationale Flair und kommt mir sehr westlich vor, man ist nah an Paris. Und die Nähe zu einem großen Flughafen ist für uns ein Traum. Die Frankfurter haben ein enges Verhältnis zu saisonaler Küche – man muss sich nur ansehen, wie in der Kleinmarkthalle eingekauft wird. Es gibt schon viele tolle Restaurants, Ernos Bistro zum Beispiel mag ich sehr, aber Impulse von außen tun, glaube ich, immer gut – das war in Berlin in den neunziger Jahren auch so. Und in Frankfurt kommt es mir nun so vor, als herrsche auch aufgrund des Brexits eine Art Aufbruchstimmung“, lässt der Gastronom das ZEITmagazin Frankfurt wissen.
30. Mai 2018
hes
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Auf und Zu
 
 
Ông Táo eröffnet in Oberursel
0
Der Küchengott bekocht den Taunus
Bei Ông Táo sind nicht nur die Speisen authentisch vietnamesisch, auch die Einrichtung gibt sich dem Feeling ganz hin. Das Konzept scheint aufzugehen: Vor kurzem hat die dritte Filiale des Restaurants in Oberursel eröffnet. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Khanh Ngoc Luong
 
 
Josef Feinkost folgt auf Käse Becker
0
Mit Herz am Schweizer Platz
Als Ende Mai nach über 35 Jahren der Käse Becker endgültig schloss, verabschiedete sich eine wahre Institution aus Sachsenhausen. Mit Josef Feinkost hat nun aber ein weiteres, bekanntes Gesicht in den Räumlichkeiten wiedereröffnet. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: sie
 
 
Nigro’s Pizza & Bar in der City
0
Krosse Pizza, kein Kaugummi
Mitte Juli hat in der Schäfergasse das Nigro’s eröffnet. Im ehemaligen Luna Burger werden nun italienische Klassiker wie Pizza, Pasta und Panzerotti serviert. Die beiden Inhaber setzen auf ein junges Konzept. – Weiterlesen >>
Text: Sina Eichhorn / Foto: Nigro's
 
 
 
Dreieinhalb Wochen musste das beliebte Dönerboot schließen. Das beherzte Eingreifen von Rettungskräften und Passant*innen konnte schlimmere Schäden verhindern. Nach einigen Reparaturen geht es jetzt weiter. – Weiterlesen >>
Text: Marlene Winkler / Foto: Jan Stich
 
 
Eis von The Braze am Lindenbaum
0
Von der Linguistik zur Eismanufaktur
Mitte Juni hat Sabrina Murino eine Eismanufaktur in Eschersheim eröffnet. Kräftig unterstützt wird sie von ihrer Familie, die, direkt nebenan, das italienische Restaurant Nuraghe führt. – Weiterlesen >>
Text: kab / Foto: The Braze
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  115