Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kult-Italiener in Sachsenhausen schon wieder zu
 

Auf und Zu

0

Was wird aus der Trattoria Promis?

Foto: Dirk Ostermeier
Foto: Dirk Ostermeier
Gerade mal zwölf Monate nach der großen Renovierung ist die Trattoria Promis in der Gartenstraße schon wieder geschlossen. Doch die Barbagallos wollen weiter kochen.
Das Schild an der Tür der Trattoria Promis ist so unauffällig wie eindeutig: Das Restaurant ist geschlossen und die Gastronomieflächen seien ab sofort zu mieten. Dabei ist es gerade mal ein Jahr her, dass der sachsenhäuser Kult-Italiener nach aufwendigem Umbau neueröffnet hatte. Am ersten November 2018 meldeten wir: Mehr Platz, mehr Glamour, eine neue Küche und ein alter Bekannter locken rechtzeitig zur kalten Jahreszeit." In FRANKFURT GEHT AUS! eroberte Küchenchef Saro Barbagallo seinen Platz auf der Topliste „Italian Fine Dining“ schnell wieder zurück, obwohl wir uns mit der Einordnung etwas schwer getan haben. Die neue Trattoria Promis sah nämlich edler aus, hatte auf der Speisekarte mit Pizza und Co. das Angebot aber auch in Richtung schmalerer Portemonnaies erweitert.

Auf Nachfrage bei Familie Barbagallo bekommen wir eine ausweichende Antwort zu der überraschenden Schließung. Diese sei nur vorübergehend und es solle bald weitergehen, sagt Saro Barbagallo. Seine Frau Letizia Martinetti-Barbagallo ist die Eigentümerin. Auf der Homepage hat das Restaurant auch weiterhin geöffnet. Doch die Gastronomieflächen gehören zum Star Apart Hotel und dort drückt man sich eindeutiger aus. Das Promis werde es unter diesem Namen nicht mehr geben, sagt die freundliche Dame an der Rezeption, es solle aber ein neues Restaurant kommen. Ob in der Gartenstraße oder anderswo, eine Rückkehr der Barbagallos aufs gastronomische Parkett wäre auf jeden Fall wünschenswert, allein wegen der weltbesten Ravioloni mit Kürbiscremefüllung an Wolfsbarsch-Ragout.
 
15. November 2019, 10.42 Uhr
Jan Paul Stich
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Auf und Zu
 
 
Neues Restaurant im Seehotel Niedernberg
0
Vitalküche bei Elies
Das "Dorf am See" bei Aschaffenburg hat die Corona-Zwangspause genutzt, und ein neues Restaurant-Konzept an den Start gebracht. Im Elies soll es gesunden und nachhaltigen Genuss geben. – Weiterlesen >>
Text: jps / Foto: Seehotel Niedernberg
 
 
Ein Frankfurter Klassiker verschwindet, ein anderer taucht wieder auf. Im März musste Martin Kofler sein La Cigale nach neun Jahren aufgeben. Nun hat an dieser Stelle das im Januar geschlossene Fujiwara wiedereröffnet. – Weiterlesen >>
Text: jps / Foto: Dirk Ostermeier
 
 
Zweiter Standort von Müllers auf der Rü
0
Nelson Müller eröffnet auf Burg Schwarzenstein
Auf Burg Schwarzenstein wurde bereits ein Nachfolger für Nils Henkel gefunden. Bereits am 10. Juni eröffnet Nelson Müller an einer der schönsten Terrassen des Rheingaus seine Brasserie „Müllers auf der Burg“. – Weiterlesen >>
Text: Jan Paul Stich / Foto: Mario Andreya
 
 
 
Die beiden Schwestern Jennifer und Nathalie Dienstbach geben ihr Bistrot in Wiesbaden auf. In Fünf Wochen wird geschlossen, danach soll ein exklusiver Liefer- und Abholservice folgen. – Weiterlesen >>
Text: jps / Foto: Dirk Ostermeier
 
 
Wie jetzt bekannt wurde, hat Burg Schwarzenstein sich bereits Ende März von Nils Henkel und Team getrennt. Damit schließt eines der besten Restaurants Hessens, vielleicht sogar Deutschlands. (Update) – Weiterlesen >>
Text: jps / Foto: Wonge Bergmann
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  122