Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kuchen und Quiche
 

Auf und Zu

1

Bodenständig soziales Comeback in der Villa Leonhardi

Foto: Kombinat
Foto: Kombinat
Statt hochklassiger Gastronomie wird in der Villa Leonhardi künftig etwas bodenständiger Kaffee und Kuchen geboten. Pächter des Cafés ist die gemeinnützige Sozialeinrichtung „Kombinat“.
Im Dezember spekulierte die Redaktion noch darüber, was künftig mit der Villa Leonhardi nach dem Wegzug des Streetfood-Duos Goose im Palmengarten passiert. Diesen Sommer hat sich nach langer Suche ein Mieter für die begehrte Location im Palmengarten gefunden. Gefördert vom Landeswohlfahrtsverband Hessen hat die gemeinnützige Sozialeinrichtung „Kombinat“ den Zuschlag bekommen. Der Verein engagiert sich dafür, Behinderte in den Arbeitsmarkt zu integrieren. Im Licht- und Luftbad in Niederrad betreibt er bereits das Café „Ponton Lilu“. Seit Mai sind die Umbauarbeiten für das neue Café in vollem Gange. Der Ausbau wird vermutlich noch über die Wintermonate gehen“, wie Michelle Bommer von Kombinat erklärt.

Das Café ist als familienfreundliches Konzept gedacht. „Die Speisekarte wird vornehmlich kalte Gerichte der regionalen Küche wie Handkäs‘ mit Musik, grüne Soße, Quiche und Würstchen enthalten“, so Bommer. „Zwei Räume für Veranstaltungen wie beispielsweise Tagungen, Taufen und Geburtstage wollen wir unseren Gästen zur Verfügung stellen“, so Bommer weiter. Die Besucher müssen, um Zugang zum Café zu erhalten, ein Ticket für sieben Euro für den Palmengarten lösen.

Café in der Villa Leonhardi, Westend, Palmengarten, Zeppelinallee 18, Tel. 01511/5938218, Mo–So 10.30–18.00 Uhr
29. September 2017
kaw
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
 
Michael Risse am 2.10.2017, 14:15 Uhr:
Schaun mer mal,respektive:schmecken mer mal.! Das Problem an dem Stanort ist die Parksituation.
Vor der Villa Leonardi gibt es eigentlich keine. Auf der Zeppelinallee kann und darf man nicht parken,eigentlich noch nicht mal halten,weil diese Tangente stark befahren wird. Also ,ab ins Parkhaus in der Siesmayerstrasse,Eintrittskarte kaufen,und dann durch den Park rüber zur Villa Leonardi. Oder wie ist das gedacht? Palmengartenticket an der Eingangstür der Villa Leonardi kaufen. Das wird viele Besucher von Anfang an abschrecken,weil es verteuert das Aufsuchen der Gastronomie erheblich. Man sollte erst dann die 7 € aufrufen,wenn ein Gast von der Villa Leonardi auf das Palmengartengelände will. Zugangskontrolle !
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Auf und Zu
 
 
Traditionelles im The Sakai
0
Japanische Esskultur in Sachsenhausen
Hiroshi Sakai will die Kunst der japanischen Küche in Deutschland verbreiten. Ende August eröffnete er sein Restaurant The Sakai in Sachsenhausen. Dort bereitet der Koch aus Japan seinen Gästen feinstes Sushi. – Weiterlesen >>
Text: kas / Foto: The Sakai
 
 
Am 14. September hat das Café Paris auf der Fressgassʾ seine Türen geöffnet. Auf der Eröffnungsfeier am Vorabend sind geladene Gäste bereits in den Vorgeschmack aufs tägliche Menü gekommen. – Weiterlesen >>
Text: kas / Foto: Café Paris
 
 
Leidenschaftlicher, traditioneller & spaßiger Wein
0
Hommage an die Oma: Emmas Weinbar
Das Zeller Hotel in Kahl präsentiert Emmas Weinbar in seinen neu erworbenen Räumlichkeiten. Auf dem Nachbarsgrundstück des Hotels werden Weinliebhabern zahlreiche Rebsäfte aus deutschen Weingütern geboten. – Weiterlesen >>
Text: iyo / Foto: unsplash/roberta-sorge
 
 
 
Zuletzt klangen die Meldung aus dem neuen Henninger Turm immer verzweifelter, jetzt ist es doch gelungen: Christian Mook konnte sein Restaurant „Franziska“ jetzt doch eröffnen. – Weiterlesen >>
Text: jps / Foto: Mook Group
 
 
Finnische Spezialitäten und guter Kaffee – das gibt es seit Mitte August im Café Under Pressure auf der Großen Rittergasse in Sachsenhausen. Inhaber Sven Wörth hat sich damit einen Lebenstraum erfüllt. – Weiterlesen >>
Text: Katharina Schmidt / Foto: Katharina Schmidt
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  104