Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Izakaya Mangetsu City eröffnet
 

Auf und Zu

0

Japanische Küche mit Kneipen-Feeling

Foto: Unsplash
Foto: Unsplash
Izakaya ist japanisch und bedeutet übersetzt in etwa „Kneipe“. Das Izakaya Mangetsu kombiniert traditionell japanische Küche mit authentisch-asiatischer Kneipen-Atmosphäre.
Am ersten Juli eröffnet Familie Naruse das Izakaya Mangetsu am Eschenheimer Tor. Dabei handelt es sich nicht um die erste Gastronomie, die von der Familie betrieben wird – in Bockenheim sitzt nämlich die Hauptfiliale des Neuzugangs, das Mangetsu. „Die Idee mit der Zweitfiliale hat sich für uns eher zufällig ergeben. Die Inhaber des Sushi Boys, das vorher in den Räumlichkeiten am Eschenheimer Tor zu finden war, haben uns gefragt, ob wir unser Konzept an besagter Stelle fortsetzen wollen. Aus gesundheitlichen Gründen sind sie leider nicht mehr dazu fähig eine Gastronomie zu betreiben“, sagt Keiko Naruse, die Geschäftsführerin des Mangetsus.

Das Konzept aus der Hauptfiliale in Bockenheim soll weitergeführt werden, jedoch werde es auch einige Neuerungen geben. „Dadurch, dass die Inhaber des Sushi Boys uns eine Nudelmaschine hinterlassen haben, werden wir Gerichte mit selbstgemachten Nudeln im Izakaya Mangetsu anbieten können. Auch das Restaurant in Bockenheim wird in Zukunft mit den Nudeln ausgestattet“, sagt Naruse. Im Mangetsu seien alle angebotenen Gerichte gleichermaßen bei ihrer Kundschaft beliebt, die zu 60 Prozent aus Menschen mit japanischer Herkunft bestehe. Dies zeuge davon, dass Familie Naruse viel Wert auf Authentizität beim Zubereiten ihrer Speisen legt. „Mein persönliches Lieblingsgericht ist das Mabo-Tofu-Ramen – es besteht aus gebratenem Hackfleisch, frischem Tofu und Gemüse mit scharfer Soße auf Ramen. Das Gericht ist sehr sehr scharf und daher nicht für Jedermann“, bemerkt die Inhaberin Naruse. Ihr Mann Hideharu Naruse fungiert als Chefkoch im Hauptsitz in Bockenheim. Sobald die neue Filiale eröffnet, wird er die ersten Monate dort tätig sein und die neuen Köche in die Mangetsu-Küche einführen. Auch die Tochter der Familie, Haruka Naruse, wird in den neuen Betrieb integriert. „Als Service-Chefin unseres Hauptsitzes in Bockenheim wird sie ihre Erfahrung mit den neuen Mitarbeitern des Izakaya Mangetsus teilen und in der ersten Phase mit anpacken“, sagt Mutter Naruse.

Der feine Unterschied zum Mangetsu in Bockenheim sei der Begriff „Izakaya“. Das Wort kommt aus dem Japanischen und bedeutet auf Deutsch in etwa Kneipe. „Es soll und kann im Izakaya ungeheuer viel getrunken werden“, sagt Naruse. Die Getränkekarte sei breit aufgestellt: Diverse Reis-Weine und –Schnäpse sollen dafür sorgen, dass der Durst gestillt wird und der Abend auch mal länger geht.

Ein All-You-Can-Eat Buffet soll es im Izakaya Mangetsu nicht geben – die Gerichte werden lediglich a la Carte angeboten. Keiko Naruse empfiehlt jedoch, mehrere kleine Vorspeisen zu bestellen und diese in geselliger Runde miteinander zu teilen. Konkrete Öffnungszeiten stehen noch nicht fest und werden im Laufe der Zeit festgelegt, nachdem sich der Betrieb eingependelt hat. Die Familie freue sich schon auf eine breite und bunte Kundschaft: „Im Mangetsu ist es schwer einen Tisch ohne Reservierung zu bekommen – den gleichen Andrang wünschen wir uns auch für das Izakaya“, sagt Naruse. Ob das Izakaya Mangetsu den gleichen Erfolg wie seine große Schwester in Bockenheim haben wird, wird sich nach der Eröffnung am ersten Juli zeigen.

Izakaya Mangetsu, City, Große Eschenheimer Straße 43, Tel. 772210, info@mangetsu.de
6. Juni 2019
sik
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Auf und Zu
 
 
Ông Táo eröffnet in Oberursel
0
Der Küchengott bekocht den Taunus
Bei Ông Táo sind nicht nur die Speisen authentisch vietnamesisch, auch die Einrichtung gibt sich dem Feeling ganz hin. Das Konzept scheint aufzugehen: Vor kurzem hat die dritte Filiale des Restaurants in Oberursel eröffnet. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Khanh Ngoc Luong
 
 
Josef Feinkost folgt auf Käse Becker
0
Mit Herz am Schweizer Platz
Als Ende Mai nach über 35 Jahren der Käse Becker endgültig schloss, verabschiedete sich eine wahre Institution aus Sachsenhausen. Mit Josef Feinkost hat nun aber ein weiteres, bekanntes Gesicht in den Räumlichkeiten wiedereröffnet. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: sie
 
 
Nigro’s Pizza & Bar in der City
0
Krosse Pizza, kein Kaugummi
Mitte Juli hat in der Schäfergasse das Nigro’s eröffnet. Im ehemaligen Luna Burger werden nun italienische Klassiker wie Pizza, Pasta und Panzerotti serviert. Die beiden Inhaber setzen auf ein junges Konzept. – Weiterlesen >>
Text: Sina Eichhorn / Foto: Nigro's
 
 
 
Dreieinhalb Wochen musste das beliebte Dönerboot schließen. Das beherzte Eingreifen von Rettungskräften und Passant*innen konnte schlimmere Schäden verhindern. Nach einigen Reparaturen geht es jetzt weiter. – Weiterlesen >>
Text: Marlene Winkler / Foto: Jan Stich
 
 
Eis von The Braze am Lindenbaum
0
Von der Linguistik zur Eismanufaktur
Mitte Juni hat Sabrina Murino eine Eismanufaktur in Eschersheim eröffnet. Kräftig unterstützt wird sie von ihrer Familie, die, direkt nebenan, das italienische Restaurant Nuraghe führt. – Weiterlesen >>
Text: kab / Foto: The Braze
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  115