Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Italienisches Restaurant Greco im Nordend
 

Auf und Zu

0

Neues Haus, alter Hase

Foto: Mandana Bareh Foroush
Foto: Mandana Bareh Foroush
Saro Barbagallo ist zurück. Nachdem die Trattoria Promis im November überraschend geschlossen hatte, steht der Koch jetzt im Greco auf der Berger Straße am Herd.
Da steht zwar griechisch drauf, ist aber italienisch drin – der neue Italiener Greco setzt auf romantisches Ambiente und sizilianisch angehauchte Küche. „Hier wird gegessen wie bei Nonna“, sagt Inhaber Giuseppe Greco. Er und seine drei Geschwister aus Sizilien führen seit dem 29. November 2019 den Familienbetrieb. Außerdem gehören ihnen noch die Restaurants Quattro und Rustico, die Pizzeria Piccolo und die Weinbar Vintage Wine & more im Hotel Westin Grand.

Beim Betreten des Restaurants fällt der große, mit goldenem Mosaik besetzte Steinofen ins Auge. Wer an der Bar sitzt, kann den Pizzabäckern über die Schulter schauen und sich einen Drink genehmigen. „Wir setzen auf mittlere bis gehobene Küche“, erklärt Greco. Und genau das spiegelt sich in der Atmosphäre und Ausstattung wider. Durch die großen Fenster lässt sich das Treiben auf der Einkaufsstraße gut beobachten. Hier und da funkelt die Deko während man bei schummrigem Licht gemütlich in der Karte blättern kann.

Das Team besteht aus zwanzig Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Die zwei Küchenchefs Saro Barbagallo und Nicola Melis zaubern und dirigieren hinter den Kulissen. Mit bis zu 500 Weinen haben die Gäste die Qual der Wahl. Abwechselnd gibt es sizilianische und sardische Wochen, in denen Spezialitäten aus den jeweiligen Regionen Italiens serviert werden. „Wir achten darauf, dass unsere Produkte regional und bio sind“, erklärt Greco. Ob das Greco mit Barbagallo in der Küche die Nachfolge der Trattoria Promis antreten kann, bleibt abzuwarten.

Greco, Nordend, Berger Str. 15, Mo-So 11:30-23 Uhr, Tel: 79127025



 
7. Januar 2020, 11.00 Uhr
Mandana Bareh Foroush
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Auf und Zu
 
 
Crossover am Merianplatz
0
Tukans folgt auf La Cevi
Auf der Kantstraße im Nordend gibt es jetzt internationale Küche mit lateinamerikanischem Flair. Abends verwandelt sich der Laden in eine tropische Cocktailbar mit täglichen Öffnungszeiten. – Weiterlesen >>
Text: mad / Foto: Tukans
 
 
Zeit für Brot auf Expansionskurs
0
Süße Schnecken für Sachsenhausen
Die Bäckerei Zeit für Brot auf dem Oeder Weg zählt zu den beliebtesten Adressen, wenn es um Zimtschnecken in jeglichen Variationen geht. Im Frühjahr eröffnet nun eine zweite Filiale in Frankfurt und es soll nicht die letzte bleiben. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Zeit für Brot
 
 
Bar-Zuwachs im Bahnhofsviertel
0
Einen zwitschern im Yaldy?
Mit der Yaldy Bar bekommt die Frankfurter Szene ab Mitte März einen Neuzugang. Dahinter steckt ein bekanntes Gesicht aus der renommierten Kinly Bar – Barkeeper Michele Heinrich. – Weiterlesen >>
Text: Mandana Bareh Foroush / Foto: Michele Heinrich
 
 
 
Kulinarische Stadtentwicklung im Kaiserlei
0
The Traveler: Die Reise geht nach Offenbach
Am Dienstag den 10. Februar eröffnete im ehemaligen Honeywell-Gebäude in Offenbachs Kaiserlei das fünfte Leonardo Hotel der Region. Im hauseigenen Restaurant Traveler setzt Küchenchef Mario Rosenberger auf modern interpretierte Klassiker. – Weiterlesen >>
Text: Sebastian Schellhaas / Foto: srs
 
 
Kahuna Poké Bros. expandieren in die City
0
Bowls, Bowls, überall Bowls
Hawaiianischer Flair mitten in Frankfurt, das verspricht Kahuna Poké Bros. Das Konzept mit Strand-Ambiente und bunten Bowls kommt mit seiner dritten Frankfurter Filiale jetzt in die Innenstadt. – Weiterlesen >>
Text: Mandana Bareh Foroush / Foto: Kahuna Poké Bros.
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  121