Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Italienisches Restaurant Greco im Nordend
 

Auf und Zu

0

Neues Haus, alter Hase

Foto: Mandana Bareh Foroush
Foto: Mandana Bareh Foroush
Saro Barbagallo ist zurück. Nachdem die Trattoria Promis im November überraschend geschlossen hatte, steht der Koch jetzt im Greco auf der Berger Straße am Herd.
Da steht zwar griechisch drauf, ist aber italienisch drin – der neue Italiener Greco setzt auf romantisches Ambiente und sizilianisch angehauchte Küche. „Hier wird gegessen wie bei Nonna“, sagt Inhaber Giuseppe Greco. Er und seine drei Geschwister aus Sizilien führen seit dem 29. November 2019 den Familienbetrieb. Außerdem gehören ihnen noch die Restaurants Quattro und Rustico, die Pizzeria Piccolo und die Weinbar Vintage Wine & more im Hotel Westin Grand.

Beim Betreten des Restaurants fällt der große, mit goldenem Mosaik besetzte Steinofen ins Auge. Wer an der Bar sitzt, kann den Pizzabäckern über die Schulter schauen und sich einen Drink genehmigen. „Wir setzen auf mittlere bis gehobene Küche“, erklärt Greco. Und genau das spiegelt sich in der Atmosphäre und Ausstattung wider. Durch die großen Fenster lässt sich das Treiben auf der Einkaufsstraße gut beobachten. Hier und da funkelt die Deko während man bei schummrigem Licht gemütlich in der Karte blättern kann.

Das Team besteht aus zwanzig Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Die zwei Küchenchefs Saro Barbagallo und Nicola Melis zaubern und dirigieren hinter den Kulissen. Mit bis zu 500 Weinen haben die Gäste die Qual der Wahl. Abwechselnd gibt es sizilianische und sardische Wochen, in denen Spezialitäten aus den jeweiligen Regionen Italiens serviert werden. „Wir achten darauf, dass unsere Produkte regional und bio sind“, erklärt Greco. Ob das Greco mit Barbagallo in der Küche die Nachfolge der Trattoria Promis antreten kann, bleibt abzuwarten.

Greco, Nordend, Berger Str. 15, Mo-So 11:30-23 Uhr, Tel: 79127025



 
7. Januar 2020, 11.00 Uhr
Mandana Bareh Foroush
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Auf und Zu
 
 
Walhofs schließt, Don Juan zieht ein
0
Tapas für die Textorstraße
Über sechs Monate waren die Betreiber der spanischen Tapas Bar Don Juan auf der Suche nach einer neuen Location für ihr Restaurant. Nun sind sie in Sachsenhausen fündig geworden. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Walhofs
 
 
Vom Ostend auf die Kaiserstraße
0
Dicke Butz zieht ins Bahnhofsviertel
Das Restaurant Dicke Butz hat das Union-Gelände verlassen und ist ins Bahnhofsviertel gezogen. Das Craft-Beer- und Smoker-Konzept wechselt in die Kaiserstraße 53. – Weiterlesen >>
Text: red / Foto: Dirk Ostermeier
 
 
Café Utopia im Großen Hirschgraben
0
Eggs Benedict vor Goethes Rosengarten
Zwischen Goethehaus sowie den kommenden Attraktionen Romantikmuseum und Volksbühne hat das Café Utopia eröffnet. Dort gibt es Frühstück und Lunch, lokale Traditionsküche sowie Kaffee und Kuchen. – Weiterlesen >>
Text: jps / Foto: Café Utopia
 
 
 
Gastronomischer Zuwachs für die Fressgass'
0
Pino Ficheras neues Baby
Das neue Konzept von Thai & Turf-Betreiber Pino Fichera steht in den Startlöchern. Im ehemaligen Garibaldi nahe der Fressgass' möchte er ab Ende Februar italo-amerikanische Fusionsküche bieten. – Weiterlesen >>
Text: kab / Foto: Dirk Ostermeier
 
 
Jan Hoffmann übernimmt Villa Philippe
0
Der Hoffmann geht nach Kronberg
Bis Ende 2019 kochte Jan Hoffmann im Weingarten feine Küche. Nun zieht es den vegetarischen Sternekoch nach Kronberg. Gemeinsam mit Karl Martin Hohmann möchte er im März das „Hoffmann“ in der ehemaligen Villa Philippe eröffnen. – Weiterlesen >>
Text: kab / Foto: Jan Hoffmann
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  119