Cookies sind eine wichtige Ergänzung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Hasta pronto
 
Auf und Zu
0
Alhambra im Nordend muss schließen
Foto: Alhambra
Foto: Alhambra
Das Tapas-Restaurant im Nordend muss in Folge der Schließung des Explora-Museums, das sich im gleichen Gebäude befindet, dicht machen. Die berufliche Zukunft von Gastronom Walter Muenscher bleibt ungewiss.
Die Alhambra Tapasbar an der Lortzingstraße 15 war bisher ein beliebter Anlaufpunkt für Frankfurter Tapas-Freunde – am Sonntag ist damit Schluss. Mit der Schließung des Explora-Museums muss auch das Restaurant von Gastronom Walter Muenscher weichen. Da kein Nachfolger gefunden wurde, hat sich Museumsleiter und Pächter Gerhard O. Stief entschlossen seine private Sammlung zu verkaufen. Den ehemaligen Bunker hat er 1995 erworben und zu einem Museum umgebaut. Hier war auch Platz für Gastronomie vorgesehen.

Bis zum 15. Juni hat Muenscher Zeit bekommen, um sein Lokal zu räumen. „Was als nächstes kommt, weiß ich auch nicht. Ich würde gerne hier im Nordend bleiben, was bei den unverschämt hohen Preisen aber nur schwer möglich ist. Ich bin seit 30 Jahren Gastronom, wenn ich aber nichts Passendes finde, werde ich das Handtuch schmeißen müssen“, so Muenscher, „derzeit bin ich aber noch auf der Suche nach einem passenden Lokal“.
11. Mai 2017
dio
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Auf und Zu
 
 
Vor einem Jahr hatten wir es angekündigt, nun sind die Renovierungen abgeschlossen: Diese Woche hat das Ristorante Amoroso auf dem Opernplatz eröffnet. – Weiterlesen >>
Text: jps / Foto: Markus Nussbaumer
 
 
Seit kurzem gibt es eine neue Gastronomie auf der Zeil: Konstifood Station deckt nicht nur ein breites kulinarisches Angebot ab, sondern hat auch noch spätabends geöffnet, sodass Nachtschwärmer auf ihre Kosten kommen können. – Weiterlesen >>
Text: hes / Foto: Katrin Börsch
 
 
Bisher musste man für die Fechenheimer Glaskuchen bis zur Klassikstadt rausfahren. Dieses Wochenende eröffnet das Familienunternehmen Mathilda Glaskuchen in Sachsenhausen sein erstes richtiges Café. – Weiterlesen >>
Text: jps / Foto: Mathilda Glaskuchen
 
 
 
Pizza französischer Art
0
Mancini II im Bahnhofsviertel
Boris Bouzenna, Daniele Triolo und Marc Merly haben eine zweite Filiale des Mancinis eröffnet. Nun kommt auch das Bahnhofsviertel in den Genuss der kleinen, rustikalen Pizzen. – Weiterlesen >>
Text: hes / Foto: Katrin Börsch
 
 
Unser täglich Pastrami gib uns heute
0
Selbstgeräucherte Pastrami im Westend
Die drei Gründer von Mr. Pastrami haben ihre Pastrami Sandwiches bisher nur samstags auf dem Sachsenhäuser Markt im Hof angeboten. Nun haben sie im Westend ihren ersten eigenen Laden eröffnet. – Weiterlesen >>
Text: kab / Foto: Mr. Pastrami
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  87