Cookies sind eine wichtige Ergänzung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Glutamatfrei vom Thai
 
Auf und Zu
0
Kaimug Absolut Thai expandiert nach Frankfurt
Foto: Kaimug Absolut Thai
Foto: Kaimug Absolut Thai
Am Freitag feierte Kaimug Absolut Thai Eröffnung im Westend. Bereits seit 2003 kommen Münchener in den Genuss von „unverfälschter Thai-Küche“. Nun expandiert Betreiber Bernd Ungewitter in die Mainmetropole.
Bernd Ungewitter ist ein Selfmademan. Ganz ruhig erzählt der bescheidene Gastronom, dass er großen Wert auf qualitativ hochwertige Zutaten legt, die glutamatfrei sind. „Deshalb sind meine Gerichte auch 1 bis 2 Euro teurer, als beim herkömmlichen Asiaten. Wichtig ist mir auch, dass ich meinen Angestellten anständige Löhne zahle. Wenn der Betrieb ein großes Plus abwirft, dann gibt es eine Prämie für meine Mitarbeiter“, sagt Ungewitter, der nicht mit dem Erfolg seines Geschäftsmodell protzen möchte. Um die Qualität seiner Zutaten zu sichern, bezieht er diese von einer eigenen Produktionsstätte in Thailand. Es sei schwierig, von thailändischen Herstellern zu erwarten, ohne Geschmacksverstärker und Konservierungsstoffe zu produzieren. So kam es zur Gründung der eigenen Produktionsstätte. „Ich bürge dafür, dass unser Essen garantiert glutamatfrei ist“, verspricht Ungewitter.

Vor 21 Jahren fing Bernd Ungewitter ganz klein an, mit einem Foodtruck, den man damals, in den späten Neunzigern noch Imbisswagen nannte. In einem Münchener Gewerbegebiet stand er und bot seine authentische Thai-Küche an. 2003 eröffnete er dann sein erstes Restaurant in München. Zuvor lebte der Elektronik-Meister zwei Jahre lang in Thailand, wo er Sprache und Küche kennenlernte und einen kleinen Gasthof unterhielt. Mittlerweile betreibt er sein Thai-Konzept an 27 Standorten, darunter auch kleinere Thai-Counter in Kantinen. Jüngst dazu gekommen ist das Frankfurter Restaurant auf der Bockenheimer Landstraße. Ab März 2018 wird es in der Markthalle im Hauptbahnhof auch einen Stand geben.

Kaimug Absolut Thai, Westend, Bockenheimer Landstraße 59, Tel. 15342971, Mo–So 8–11 Frühstück, 11-22 Uhr reguläre Küche
14. November 2017
kab
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Auf und Zu
 
 
Mit 150 Portionen hausgemachtem Moussaka, traditionellen griechischen Speisen und Weinen vom eigenen Weingut, hat am Montag, den 13.11, die Taverna Kavos in der Grabenstraße in Wiesbaden eröffnet. – Weiterlesen >>
Text: jmk / Foto: Taverna Kavos
 
 
Amerikanisches Fast Food ist out, kanadische Poutines sind in. Inspiriert von den Straßen Kanadas, holt Reven Jibo das Kartoffel-Gericht nach Wiesbaden und eröffnet am 17. November in der Taunusstraße die Poutine Factory. – Weiterlesen >>
Text: jmk / Foto: Poutine Factory
 
 
Der Küchenchef des Atelier Wilma heißt nun Alexander Sadowczyk. Was wird nun aus dem Sternerestaurant? Und was hat es mit einer Anzeige gegen den früheren Macher Riemenschneider auf sich? – Weiterlesen >>
Text: kab / Foto: Dirk Ostermeier
 
 
 
Das Schlosshotel Kronberg hat die Wintersaison eingeläutet: Auf der Sommerterrasse gibt es ab sofort einen kleinen Weihnachtsmarkt und eine urige Almhütte, die zum Schlemmen und Feiern einladen sollen. – Weiterlesen >>
Text: jmk / Foto: Brunsteiner GmbH
 
 
Streetfood ahoi!
0
Freigut am Main
Das Gastroschiff Freigut hat nun dauerhaft am Eisernen Steg angelegt. Hier soll ab dem Frühjahr 2018 eine tägliche Versorgungsstation entstehen, die noch mehr Frankfurter aufs Wasser lockt – mit Streetfood und Skyline-Blick. – Weiterlesen >>
Text: Julia Kretschmer / Foto: feinhessisch UG
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  93