Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Frau Rauscher
 

Auf und Zu

0

Mehr als nur ein Ebbelweilokal

In Anlehnung an den Frau Rauscher-Brunnen in Sachsenhausen hat jetzt das Restaurant „Frau Rauscher“ in der Klappergasse 8 eröffnet. Zuvor war hier das Lokal Tehran mit persischer Küche ansässig.
„Vor ungefähr 30 Jahren hat es bereits ein Lokal „Frau Rauscher“ gegenüber von uns gegeben“ erklärt Inhaber Jürgen Vieth. „Viele Touristen, die sich den Frau Rauscher-Brunnen angesehen haben, waren auf der Suche nach dem dazugehörigen Lokal.“ Und hier ist es: Nach rund 30 Jahren hat Vieth, der auch das „Oberbayern“ und den „Froschkönig“ leitet, die neue „Frau Rauscher“ eröffnet und verbindet somit Stadtgeschichte mit einer „gutfrankfurterlichen“ Küche. Nebenbei arbeitet Vieth derzeit mit viel Engagement an einer Partnerschaft für den Frau Rauscher-Brunnen, nicht nur für Restaurationszwecke. „Bei uns im Lokal bekommen Interessierte dann neben dem Apfelwein auch Infos und Flyer zur Geschichte des Brunnens und dem Stadtteil Sachsenhausen“, sagt Vieth. Neben dem geschichtlichen Teil, gibt’s bei „Frau Rauscher“ aber auch gleich zehn Ebbelweisorten, davon drei vom Fass. Vieth: „Den Frau Rauscher Speierling und den Trierer Weinapfel kann ich jedem empfehlen!“

Besonders sind auch die künftig stattfindenden Aktionstage. „Nächsten Donnerstag haben wir unseren ersten Hessentag: Wechselnde hessische Spezialitäten mit dem dazugehörigem Schnaps stehen dann auf der Speisekarte.“ Dieses Mal mit Spezialitäten aus der Rhön: Die Säiwerzer (Seifertser) Hackfleisch-Kraut-Pfanne - zubereitet aus Weißkohl, Sauerkraut, Zwiebeln, Knoblauch und Schweinehackfleisch. Freuen können sich die Gäste auch auf Veranstaltungen wie den Grie-Soß- und den Alt-Frankfurt-Tag mit vergessenen Spezialitäten und Hausmannskost sowie besondere Lesetage. Empfehlenswert auch die monatlich stattfindende Apfelweinverköstigung mit Tapas.

Frau Rauscher, Sachsenhausen, Klappergasse 8, täglich 11.30-1 Uhr
21. Januar 2014
afi
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Auf und Zu
 
 
Spanische Nascherei
0
Churros auf der Berger
In Spanien gibt es sie an jeder Ecke, in Deutschland bisher nur auf Volksfesten: Churros. Jetzt bringt Christian Barisic De Los Santos die spanische Süßigkeit auf die Berger Straße. – Weiterlesen >>
Text: jps / Foto: Photo by Oscar Nord on Unsplash
 
 
Die Äpplergalerie in Alt-Sachsenhausen hat seit Jahren geschlossen. Mit Jürgen Vieth, dem Betreiber der Apfelweinwirtschaft „Frau Rauscher“ hat sie nun einen neuen Besitzer gefunden. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Frank Reichenbach
 
 
Neueröffnung im MMK
0
Bäckerei meets Moderne Kunst
Nach häufigem Wechsel der Betreiber, standen die Räume im Eingangsbereich des Museums für Moderne Kunst nun längere Zeit leer. Doch es tut sich was und mit Denise Omurca, Milan Müller und Dennis Aukili werkeln dort drei bereits bekannte Gesichter. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: MMK
 
 
 
Traurige Nachrichten aus Bockenheim: Das Chalet 18 stellt zum 22. Dezember den Betrieb ein. Wer davor noch einmal dort essen möchte, muss sich beeilen, es gibt nur noch wenige Plätze. – Weiterlesen >>
Text: jps / Foto: Chalet 18
 
 
Leerstand in der Hauptwache
0
Che Vegara geht in den Widerstand
Nur wenige Wochen konnte das orientalische Restaurant in der B-Ebene der Frankfurter Hauptwache seine Türen öffnen. Nun musste Inhaber Mostafa Elhady schon wieder schließen – doch nicht freiwillig. – Weiterlesen >>
Text: Sina Eichhorn / Foto: Jan Stich
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  106