Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Frau Rauscher
 

Auf und Zu

0

Mehr als nur ein Ebbelweilokal

In Anlehnung an den Frau Rauscher-Brunnen in Sachsenhausen hat jetzt das Restaurant „Frau Rauscher“ in der Klappergasse 8 eröffnet. Zuvor war hier das Lokal Tehran mit persischer Küche ansässig.
„Vor ungefähr 30 Jahren hat es bereits ein Lokal „Frau Rauscher“ gegenüber von uns gegeben“ erklärt Inhaber Jürgen Vieth. „Viele Touristen, die sich den Frau Rauscher-Brunnen angesehen haben, waren auf der Suche nach dem dazugehörigen Lokal.“ Und hier ist es: Nach rund 30 Jahren hat Vieth, der auch das „Oberbayern“ und den „Froschkönig“ leitet, die neue „Frau Rauscher“ eröffnet und verbindet somit Stadtgeschichte mit einer „gutfrankfurterlichen“ Küche. Nebenbei arbeitet Vieth derzeit mit viel Engagement an einer Partnerschaft für den Frau Rauscher-Brunnen, nicht nur für Restaurationszwecke. „Bei uns im Lokal bekommen Interessierte dann neben dem Apfelwein auch Infos und Flyer zur Geschichte des Brunnens und dem Stadtteil Sachsenhausen“, sagt Vieth. Neben dem geschichtlichen Teil, gibt’s bei „Frau Rauscher“ aber auch gleich zehn Ebbelweisorten, davon drei vom Fass. Vieth: „Den Frau Rauscher Speierling und den Trierer Weinapfel kann ich jedem empfehlen!“

Besonders sind auch die künftig stattfindenden Aktionstage. „Nächsten Donnerstag haben wir unseren ersten Hessentag: Wechselnde hessische Spezialitäten mit dem dazugehörigem Schnaps stehen dann auf der Speisekarte.“ Dieses Mal mit Spezialitäten aus der Rhön: Die Säiwerzer (Seifertser) Hackfleisch-Kraut-Pfanne - zubereitet aus Weißkohl, Sauerkraut, Zwiebeln, Knoblauch und Schweinehackfleisch. Freuen können sich die Gäste auch auf Veranstaltungen wie den Grie-Soß- und den Alt-Frankfurt-Tag mit vergessenen Spezialitäten und Hausmannskost sowie besondere Lesetage. Empfehlenswert auch die monatlich stattfindende Apfelweinverköstigung mit Tapas.

Frau Rauscher, Sachsenhausen, Klappergasse 8, täglich 11.30-1 Uhr
21. Januar 2014
afi
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Auf und Zu
 
 
Eröffnung, Schließung und Wiedereröffnung innerhalb einer Woche: Bei Oma Kim war die Nachfrage so hoch, dass man kurz nach der Eröffnung wieder schließen musste, um expandieren zu können. – Weiterlesen >>
Text: sik / Foto: Oma Kim
 
 
Jumeirah Grill-Restaurant im MyZeil
0
Pop-Up im ersten Stock
Grillspezialitäten im Einkaufszentrum: Fünf Wochen lang können Besucher nun im ersten Obergeschoss des MyZeil ein neues Pop-Up Restaurant des Max on One Grillroom testen. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Jumeirah
 
 
Purple Açaí im Nordend
0
Brasilien in der Schüssel
Nils und Chris waren in Brasilien und haben ein Stück davon mit nach Frankfurt gebracht: Açaí Bowls. Nun findet die Vitaminbombe ihr Zuhause im Purple Açaí auf dem Oeder Weg. Eröffnet wird am Wochenende. – Weiterlesen >>
Text: sik / Foto: Purple Açaí
 
 
 
Best Worscht in Town eröffnet am Flughafen
0
65 Quadratmeter Schärfe
Wer Frankfurt verlässt und vorher noch einmal in den Genuss seiner geliebten Currywurst kommen will, muss nun keinen Umweg mehr machen. Best Worscht in Town hat am Frankfurter Airport seine erste Flughafen-Filiale eröffnet. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: BWiT
 
 
Plants & Cakes im Oeder Weg
0
Roher Kuchen und kaltgepresste Säfte
Pflanzen und Kuchen, oder besser gesagt: Kuchen aus Pflanzen, gibt es ab dem 20. April im Oeder Weg. Sibel Bakanhan und Angela Lederer sind Freundinnen und Geschäftspartnerinnen. Zusammen eröffnen sie ihren ersten Laden. – Weiterlesen >>
Text: sik / Foto: Plants & Cakes
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  111