Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Foodtopia im MyZeil
 

Auf und Zu

0

Finnische Hamburger, Feuerwehr-Toiletten und … Jamie Oliver?

Foto: ECE
Foto: ECE
Am Dienstag stellte MyZeil Manager Marcus Schwartz vor, welche Restaurants auf der neuen Fressmeile Foodtopia eröffnen sollen. Neben alten Bekannten sollen 2019 auch große Namen im Shopping-Center eröffnen.
Eine „Perle mit funktionalen Mängeln“ sei das Shopping Center MyZeil 2014 gewesen, formuliert Store Manager Marcus Schwartz. Damals kaufte der Shopping-Konzern ECE das Einkaufszentrum. Seitdem ist Schwartz als Center Manager der Herr im Haus und in den folgenden 15 Monaten möchte er einen der größten Mängel des Hauses beheben: die mäßig attraktive Fressmeile unter dem Glasdach. Unter dem Namen Foodtopia soll hier ein aufwendiges Food- und Freizeitareal entstehen. Dazu wird das komplette Stockwerk massiv umgebaut. Im Februar beginnen die Bauarbeiten.

Gleich mehrere gastronomische Premieren sollen hier stattfinden. Die Gastronomie-Gruppe Sander kennt man heute vor allem als Caterer im Hotelbereich. Im MyZeil wollen sie ein neues Restaurant-Konzept eröffnen. Frisch, regional und saisonal soll hier neue deutsche Küche präsentiert werden. Die finnischen Burger-Hipster Friends&Brgrs hatten es bisher nur bis Hamburg geschafft. Nächstes Jahr werden sie ihr zweites deutsches Lokal im MyZeil eröffnen. Starbucks Nobelableger Starbucks Reserve soll hier 2019 sogar seine deutsche Premiere feiern.

Und dann gibt es da noch ein mysteriöses, italienisches Restaurant. Ein international bekanntes Format mit großer Strahlkraft soll es sein, verriet Store Manager Marcus Schwartz. Nur den Namen will er sich nicht entlocken lassen. „Wir haben den Vertrag zwar schon unterschrieben, den Namen dürfen wir aber nicht verraten. Das Unternehmen möchte den Start lieber selbst ankündigen.“ Es sei einer der ersten Deutschland-Standorte und der erste im Süden Deutschlands, verrät die Pressemappe. Das legt nahe, dass es sich hierbei um Jamies Italian handelt, die italienische Restaurantkette von Fernsehkoch Jamie Oliver. Dieser sucht seit geraumer Zeit geeignete Standorte für den Deutschland-Start. Im Dezember verriet Oliver, dass 2018 in Hamburg die erste Filiale eröffnen wird. Es gibt nicht viele andere internationale Italiener-Ketten mit großer Strahlkraft, die sich nicht zu fein sind für ein Shopping-Center. Nach der Erstöffnung in Hamburg wäre das Frankfurter Restaurant dann folgerichtig das erste im Süden der Republik. Bestätigen wollte das aber erstmal niemand.

Die weiteren Mieter sind in der Stadt bekannt. Maison du Pain wird mit dem Mix aus Boulangerie, Patisserie und Brasserie im MyZeil einziehen. Die Pommes Freunde und die Asia-Kette Coa werden im Shopping-Center bleiben. Ein weiterer Dean&David sowie ein Alex runden das bisher bekannte Angebot an Gastronomien ab.Mit weiteren Bekanntgaben ist zu rechnen. Bisher seien 80 Prozent der Flächen vergeben, verriet Schwartz. Weiter angedacht sind Pop-Up-Stores, ein Marktstand, ein Bar-Konzept und regionale Anbieter.

In den ehemaligen Indoor-Spielplatz Halligalli wird die Astor Film Lounge einziehen. Das Premium Kino, bekannt für bequeme Sitze und gehobene Snacks hatte bis Februar 2016 einen Filmsaal auf gleicher Höhe etwas weiter westlich auf der Zeilgalerie. Durch eine Erweiterung des ehemaligen Spielplatzbaus im Shopping Center sollen nun fünf Säle entstehen. Das neue Foodtopia und die Astor Lounge sind wichtige Bausteine in Schwartz Shoptainment-Konzept. „Mit Kino, Club und After Work Angeboten weiten wir die Besuchszeiten deutlich aus“, erklärt er. Er versteht sein Zentrum als „neuen urbanen Marktplatz der Zukunft mitten in Frankfurt.“ Eine eigene Veranstaltungsfläche in der Mitte des Foodtopia soll mit großer Leinwand und Bühne viele Veranstaltungen von der Super-Bowl-Übertragung bis zum Kochkurs ermöglichen. Dafür sind allerdings noch einige Umbauten notwendig, denn da, wo die Veranstaltungsfläche entstehen soll, ist aktuell noch ein Loch im Boden, durch welches man bis in den Keller hinabschauen kann.

Das Foodtopia ist wichtig für die Geschäfte. Speziell auf den oberen Etagen klagen manche Ladeninhaber hinter vorgehaltener Hand über mangelnde Laufkundschaft. Vorbild des Umbaus in Frankfurt ist die ebenfalls von ECE betriebene Europa Passage in Hamburg. Durch das Gastro-Konzept Food Sky sei es gelungen, Zehn Prozent mehr Kunden in das Haus zu holen und ehemals eingeschlafene Ladenstraßen wieder mit Kundschaft zu füllen, berichtet ECE-Geschäftsführer Steffen Eric Friedlein. „Ich bin zuversichtlich, dass wir mehr als Zehn Prozent schaffen“, sagt Center Manager Schwartz. „In Hamburg gibt es kein Kino.“ Aktuell seien im MyZeil zu Spitzenzeiten 92 000 Menschen. „Die 100 000 würde ich schon gerne schaffen.“ Um trotzdem keinen Stau zu haben, sollen die Fahrstühle erweitert werden und eine neue Rolltreppe wird den vierten mit dem zweiten Stock verbinden. „Damit die Leute auch wieder schneller vom Essen zurückkommen.“

Die Toiletten-Anlage solle „World Class“ werden, kündigt Schwartz an. Während die Damen-Toilette unter dem Motto Orangerie besonders edel wirken soll, sieht das Konzept für Männer eine roughe Feuerwehr-Optik vor, inklusive Lösch-Spiel am Pissoir. Drehkreuze und verpflichtende Eintrittspreise vor der Toilette soll es auch weiterhin nicht geben, verspricht Friedlein. „Wir haben in Hamburg gute Erfahrung mit freiwilligen Zahlungen gemacht.“ Bei ECE scheint man fest an den Erfolg des Konzeptes zu glauben. „Das ganze wird uns bis zu 70 Millionen Euro kosten“, erklärt Schwartz. „Dafür bauen andere ein komplett neues Shopping Center, wir renovieren nur.“
31. Januar 2018
jps
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Auf und Zu
 
 
Frohe Hähnchen sitzen am Eisernen Steg
0
Frankfurter Wirtshaus hat am Main eröffnet
Am Mainkai eröffnete vor zwei Monaten das Frankfurter Wirtshaus. Hier wird den Frankfurtern deutsche Regionalküche und rustikales Ambiente geboten. Die offizielle Eröffnungsfeier steht auch schon in Planung. – Weiterlesen >>
Text: iyo / Foto: Frankfurter Wirtshaus
 
 
Auf der Eschersheimer Landstraße wird es kreativ. Mit Fusion-Küche aus asiatisch-europäischen Gerichten kreiert das sechsköpfige Team des Onocubes in familiärer Atmosphäre Köstlichkeiten neu. – Weiterlesen >>
Text: Malena Kettler / Foto: Onocubes
 
 
Der Apfel mit dem Skyline-Blick
0
Bembel Schänke im Birkenhof
Der Traditionsbetrieb Birkenhof in Hofheim hat im Mai eine Bembel Schänke eröffnet. Im schönen Garten unter der alten Eiche können Gäste sich den selbstgemachten Apfelwein aus der hofeigenen Kelterei schmecken lassen. – Weiterlesen >>
Text: kas / Foto: Birkenhof
 
 
 
In den Arkaden klirren die Weingläser
0
Bornheims erste Straußwirtschaft
Das Weingut Marco Hofmann gibt sein Debüt mit einer Straußwirtschaft in Bornheim. Ab sofort können in der Berger Straße bis Mitte August verschiedene Weinsorten verkostet werden. – Weiterlesen >>
Text: iyo / Foto: Ralf Barthelmes
 
 
Die Bauarbeiten am denkmalgeschützten Traditionslokal sind so gut wie abgeschlossen. Im September will Inhaber Furlanello den Bornheimer Ratskeller wieder eröffnen. – Weiterlesen >>
Text: kas / Foto: Bornheimer Ratskeller
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  102