Cookies sind eine wichtige Ergänzung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Eulen ins Nordend tragen
 

Auf und Zu

0

Platia interpretiert die griechische Küche neu

Foto: Pavlos Maios
Foto: Pavlos Maios
Seit dem 3. August betreibt Pavlos Maios das Platia am Friedberger Platz. Er möchte mit seinem Lokal die griechische Küche neu interpretieren und dabei Traditionelles mit Modernem verbinden.
In bester Nordendlage, gegenüber vom Friedberger Platz, hat Gastronom Pavlos Maios, ein neues Lokal eröffnet: das Platia. Frankfurter kennen ihn schon vom Restaurant Eliá im Gallus. Dort bietet er seinen Gästen neben griechischer Gastronomie auch traditionelle deutsche Küche an. Im Nordend wird der Fokus dagegen ganz auf mediterranen Köstlichkeiten liegen. Nach einer längeren Umbauphase wurde das Restaurant gegenüber dem Friedberger Markt eröffnet, womit sich auch der Name erklärt: „Platia ist Griechisch und heißt auf Deutsch Platz“, sagt Maios. „Wir haben uns für den Standort Nordend entschieden, weil dort ein griechisch-mediterranes Restaurant noch fehlte“, so Maios.

Mit Angelidis Vangelis als Küchenchef will Maios auch im Platia die traditionell griechische Küche neu interpretieren und modernisieren, allerdings mit stärkerer Gewichtung auf leichtere und gesundere Gerichte.
Das Interieur macht einen modernenEindruck. Von der Decke hängen schwarze Lampen. Ein dunkler Holzboden, schwarze Stühle sowie Holztische verwandeln den Innenbereich in ein stilvolles Ambiente. Der Innenbereich hat Kapazitäten für bis zu 54 Personen. Auch eine Außenterrasse kann genutzt werden.

Platia, Nordend, Bornheimer Landstr. 77, Tel. 0172/7000708, Mo-So 17–23 Uhr



10. August 2017
kaw
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Auf und Zu
 
 
Acht Gramm Safran für 300 Euro
0
Zarathustra statt Quetzalcoatl im Nordend
Hadi Feily hat in den Räumlichkeiten des ehemaligen Dos Locos sein Restaurant Zarathustra eröffnet. Darin soll es persische Köstlichkeiten und edlen Safran geben. – Weiterlesen >>
Text: Jan Klauth / Foto: Jan Klauth
 
 
Mainzer dürfen sich über ein neues Restaurant in der Altstadt freuen: Im Januar hat das Mange eröffnet. Im Familienbetrieb unter der Leitung von Simo Aboudia wird französisch-marokkanische Küche serviert. – Weiterlesen >>
Text: hes / Foto: Restaurant Mange
 
 
Sam Kamran bringt Poké Bowls nach Frankfurt
0
Misch Poké kommt gleich vierfach
Sam Kamran ist verantwortlich für die Pizzeria Montana, das Café Hauptwache, Mantis Roofgarden und Fletcher’s Better Burger. Am Montag geht sein neuestes Projekt an den Start: In Bockenheim eröffnet er Misch Poké. – Weiterlesen >>
Text: kab / Foto: Misch Poké
 
 
 
Für echtes Frankreich-Feeling müssen Darmstädter ab sofort nicht mehr in die Partnerstadt Troyes fahren. Seit Januar bietet La Maison du Pain in der Wilhelminen-Passage französische Backwaren, Suppen und Kaffee an. – Weiterlesen >>
Text: jkl / Foto: La Maison du Pain
 
 
Neue Tiroler Küche im Nordend
0
Seefeld kommt nach Frankfurt
Stephan Barth plant, im ehemaligen Hans Hendrix ein österreichisches Restaurant zu eröffnen. Im Seefeld soll Gutbürgerliches aus Tirol aufgetischt werden. In etwa sechs Wochen möchte Barth eröffnen. – Weiterlesen >>
Text: kab / Foto: Peter Smola / Pixelio
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  96