Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Ein Hauch Bayern in Frankfurt
 

Auf und Zu

0

Modernes Brauhaus eröffnet im neuen Areal am Henninger Turm

Foto: Brauhaus am Turm GmbH
Foto: Brauhaus am Turm GmbH
Anfang November eröffnet das „Henninger am Turm - Das Frankfurter Brauhaus“ im neuen Areal rund um den frisch erneuerten Henninger Turm auf dem Sachsenhäuser Berg.
Die Neuauflage des Henninger Turms besticht nicht nur durch seine Architektur, sondern auch durch das Drumherum. Das Areal kommt beinahe einem neugebauten Stadtteil gleich – mit Gärten, Wohnanlagen, Geschäften, und einem neuen Gastronomie-Konzept: Die Mosch Mosch-Macher Tobias Jäkel und Mattias Schöneberger werden ab November zusammen mit der Henninger Bräu AG, das „Henninger am Turm- Das Frankfurter Brauhaus“ eröffnen und damit einen bayrischen Touch in die hessische Metropole bringen. „Mit dem „Henninger Turm- das Frankfurter Brauhaus“ bekommt Frankfurt ein einzigartiges Brauhaus, das noch mehr Lebens- und Genussqualität an den Sachsenhäuser Berg bringen wird“, so Pamela Djaruman, Pressesprecherin der Brauhaus am Turm GmbH. Als traditionelle Frankfurter Bierbrauerei, ist Henninger nicht nur bei der Namensfindung seine Finger im Spiel – neben saisonalen Bierspezialitäten, wird auch das klassische Henninger Kaiser Pils ausgeschenkt – ein Pluspunkt(Tipp) für Fans: Die können sich das Fassbier in Zwei-Liter-Flaschen abfüllen und mit nach Hause nehmen.

Die Küche im urig-modern gestalteten Brauhaus kommt deftig daher: Neben klassischen Brauhaus Spezialitäten wie Schweinshaxe oder Schnitzel, wird es auch typische Frankfurter Gerichte, Salate, Burger und Pizzen geben. Für Events, geschlossene Gesellschaften und Weihnachtsfeiern werden spezielle Menüs angeboten. Während im Gastraum 190 Gäste Platz finden, eignet sich der Außenbereich perfekt, um die Aussicht auf das alte beziehungsweise neue Wahrzeichen von Frankfurt, den Henninger Turm 2.0 zu genießen.
28. September 2017
jmk
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Auf und Zu
 
 
Die Fromagerie erröffnet im Nordend
0
Die Zeit ist reif für Käse
Die Fromagerie im Nordend ist mehr als ein Käse-Laden: Der Betreiber möchte nicht nur original französische Käsesorten verkaufen, sondern auch ein Lebensgefühl vermitteln. – Weiterlesen >>
Text: sik / Foto: Fromagerie
 
 
Neuer Küchenchef im Kempinski
0
Das Levante macht wieder auf
Es tut sich einiges im Kempinski Gravenbruch: Ein alter Bekannter kehrt als Restaurantleiter zurück, Levante bietet jetzt eine orientalische Tea Time und der neue Restaurantleiter spricht fünf Sprachen. – Weiterlesen >>
Text: jps / Foto: Kempinski Hotel Frankfurt / Alexander Jungmann
 
 
Humberto in Mainz hat geschlossen
0
Gourmetfleisch im Alten Postlager
Seit Ostersonntag hat das Humberto in der Holzhofstraße in Mainz geschlossen, sieben Jahre lang war es Anlaufstelle für Steakliebhaber. Der Betreiber hat nun mit dem Edelbeef-Bistro einen Nachfolger im kleinen Format im Alten Postlager eröffnet. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Edelbeef Fleischboutique
 
 
 
Frankfurts erster Gaming Pub eröffnet
0
Guinness trifft Gaming
Ob Monopoly oder Minecraft, Carcassonne oder Call of Duty – Gesellschaftsspiele und Gaming erfreuen sich großer Beliebtheit. Ab Juni soll in Frankfurts erstem Gaming-Pub ein zweites Wohnzimmer für Spieleabende geschaffen werden. – Weiterlesen >>
Text: Sina Eichhorn / Foto: Marvin Seifert
 
 
Babam im Bahnhofsviertel
0
Persisch essen in urbanem Ambiente
Persische Restaurants sind für ihr extravagantes Ambiente bekannt. Mit seinem neuen Restaurant Babam möchte Inhaber Ali Haghighat Gou zeigen, dass persisches Dinieren auch zwanglos und entspannt funktionieren kann. – Weiterlesen >>
Text: sik / Foto: sik
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  112