Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Ein Hauch Bayern in Frankfurt
 

Auf und Zu

0

Modernes Brauhaus eröffnet im neuen Areal am Henninger Turm

Foto: Brauhaus am Turm GmbH
Foto: Brauhaus am Turm GmbH
Anfang November eröffnet das „Henninger am Turm - Das Frankfurter Brauhaus“ im neuen Areal rund um den frisch erneuerten Henninger Turm auf dem Sachsenhäuser Berg.
Die Neuauflage des Henninger Turms besticht nicht nur durch seine Architektur, sondern auch durch das Drumherum. Das Areal kommt beinahe einem neugebauten Stadtteil gleich – mit Gärten, Wohnanlagen, Geschäften, und einem neuen Gastronomie-Konzept: Die Mosch Mosch-Macher Tobias Jäkel und Mattias Schöneberger werden ab November zusammen mit der Henninger Bräu AG, das „Henninger am Turm- Das Frankfurter Brauhaus“ eröffnen und damit einen bayrischen Touch in die hessische Metropole bringen. „Mit dem „Henninger Turm- das Frankfurter Brauhaus“ bekommt Frankfurt ein einzigartiges Brauhaus, das noch mehr Lebens- und Genussqualität an den Sachsenhäuser Berg bringen wird“, so Pamela Djaruman, Pressesprecherin der Brauhaus am Turm GmbH. Als traditionelle Frankfurter Bierbrauerei, ist Henninger nicht nur bei der Namensfindung seine Finger im Spiel – neben saisonalen Bierspezialitäten, wird auch das klassische Henninger Kaiser Pils ausgeschenkt – ein Pluspunkt(Tipp) für Fans: Die können sich das Fassbier in Zwei-Liter-Flaschen abfüllen und mit nach Hause nehmen.

Die Küche im urig-modern gestalteten Brauhaus kommt deftig daher: Neben klassischen Brauhaus Spezialitäten wie Schweinshaxe oder Schnitzel, wird es auch typische Frankfurter Gerichte, Salate, Burger und Pizzen geben. Für Events, geschlossene Gesellschaften und Weihnachtsfeiern werden spezielle Menüs angeboten. Während im Gastraum 190 Gäste Platz finden, eignet sich der Außenbereich perfekt, um die Aussicht auf das alte beziehungsweise neue Wahrzeichen von Frankfurt, den Henninger Turm 2.0 zu genießen.
 
28. September 2017, 10.23 Uhr
jmk
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Auf und Zu
 
 
Die beiden Schwestern Jennifer und Nathalie Dienstbach geben ihr Bistrot in Wiesbaden auf. In Fünf Wochen wird geschlossen, danach soll ein exklusiver Liefer- und Abholservice folgen. – Weiterlesen >>
Text: jps / Foto: Dirk Ostermeier
 
 
Wie jetzt bekannt wurde, hat Burg Schwarzenstein sich bereits Ende März von Nils Henkel und Team getrennt. Damit schließt eines der besten Restaurants Hessens, vielleicht sogar Deutschlands. (Update) – Weiterlesen >>
Text: jps / Foto: Wonge Bergmann
 
 
Vorläufiges Ende der Corona-Schließungen
0
Restaurants dürfen ab 15. Mai wieder öffnen
Das hessische Corona-Kabinett hat entschieden: Ab dem 15. Mai dürfen Gastronominnen und Gastronomen wieder öffnen – auch die Innenräume der Lokale, das aber unter erheblichen Einschränkungen. – Weiterlesen >>
Text: jps / Foto: Staatskanzlei / T. Lohnes
 
 
 
Wiedereröffnung der Gastronomie im Mai
0
Hessens Restaurants dürfen im Mai wieder eröffnen
Die Wirtschaftsminister des Bundes und der Länder haben sich auf einen Zeitkorridor geeinigt, in dem Restaurants wieder öffnen dürfen: vom 9. bis zum 22. Mai. Am Donnerstag, 7. Mai, entscheidet das hessische Corona-Kabinett. – Weiterlesen >>
Text: jps / Foto: Waldemar Brandt/Unsplash
 
 
Frischer Fisch für Sachsenhausen
2
Bar Oppenheimer ist jetzt Sushi-Bar
Die Bar Oppenheimer gehörte über Jahrzehnte zur klassischen Bar-Szene, doch plötzlich war Schluss mit Hochprozentigem.Nun hat sich hier ein Sushimeister niedergelassen, der das anbietet, was er am besten kann: Sushi. – Weiterlesen >>
Text: Alexander Hardy / Foto: Alexander Hardy
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  122