Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Ei Gude!
 

Auf und Zu

0

Neuer Hot Spot im Frankfurter Westend

Foto: Matthias Fellermann
Foto: Matthias Fellermann
Das „gud“ im Frankfurter Westend lockt mit einem schnellen Mittagsmenü und einer entspannten Tasse Kaffee in gemütlicher Wohnzimmer- Atmosphäre. Bei schönem Wetter kann auch draußen geschlemmt werden.
Seit dem 12. Juni hat das „gud“ im Frankfurter Nobelviertel geöffnet. Es steht für eine neue Tischkultur, die ehrliche, frische und hausgemachte Küche liefert. Auf der Karte findet man täglich wechselnde Menüs: von Kichererbsen-Quinoa-Salat mit Roter Beete und Kresse, über Bio-Hähnchenbrust mit frischem Spinat und Ofenkartoffel, bis hin zu Linguine in hausgemachtem Walnuss-Pesto mit Kirschtomaten wird hier alles frisch zubereitet. Wer nur kurz Zeit hat, ist für ein schnelles Mittagessen herzlichst willkommen. Wer länger verweilen will, kann es sich bei einer Tasse Kaffee oder einem Glas Wein gemütlich machen.

Am Mittwochabend, dem 20. Juni, wird im Zuge der Neueröffnung ein zwangloses get together veranstaltet. Ab 17 Uhr wird zum „guden Feierabend“ eingeladen. Bei guden Drinks, guden Häppchen und mit guder Laune will das Team für einen guden Abend sorgen. „Wenn es reibungslos läuft und gut angenommen wird, könnte der gude Feierabend zur Tradition werden“, so Inhaber Djamal Khelifi.

Restaurant gud, Staufenstraße 29A, 60323 Frankfurt, Tel. 15343396, Mo.-Fr. 11-17 Uhr
19. Juni 2018
kas
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Auf und Zu
 
 
Das Restaurant Troja eröffnet in den Räumlichkeiten des ehemaligen Bistros Sahin. Jetzt werden hier Spezialitäten aus dem Nahen Osten zu erschwinglichen Preisen angeboten. – Weiterlesen >>
Text: iyo / Foto: CC0 1.0
 
 
Chefin steht selbst am Herd
0
Feine Thai-Küche auf der Berger Straße
Im ehemaligen Gickelschlag soll Anfang August das Silk Thai eröffnen. Mit traditioneller thailändischer Küche und einer üppiger Bar will sich Inhaberin Amonchit Nilmat auf der Berger Straße beweisen. – Weiterlesen >>
Text: kas / Foto: kas
 
 
Marie Lou neben der kleinen Anna
0
Ein Wohnzimmer im Gallus
Im „Marie Lou“ bei Antje Gutenstein soll man essen wie bei Freunden im Wohnzimmer. Gutenstein betreibt die „kleine Anna“ direkt nebenan. – Weiterlesen >>
Text: Malena Kettler / Foto: Malena Kettler
 
 
 
Ein Kurztrip an die französische Riviera
0
La Maison du Pain zieht in die MyZeil
La Maison du Pain plant für die erste Hälfte 2019 einen Flagship-Store im neu gestalteten Food Court der MyZeil. Das Lokal soll durch seinen neuen Stil südfranzösisches Flair in das Shoppingcenter bringen. – Weiterlesen >>
Text: iyo / Foto: La Maison du Pain
 
 
Essen wie bei der griechischen Mama – das will Manuela Merbert den Frankfurtern in ihrem neuen Restaurant näher bringen. Mit ihrer Taverna Serres ist sie auf den Oederweg ins ehemalige Wanners gezogen. – Weiterlesen >>
Text: iyo / Foto: CC BY 2.0 / Geoff Peters
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  101