Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Curry’s Garden im Dornbusch
 

Auf und Zu

0

Indisch essen im Biergarten

Foto: Dragne Marius/Unsplash
Foto: Dragne Marius/Unsplash
In Frankfurt gibt es zahlreiche indische Restaurants. Mit dem Curry's Garden im Dornbusch hat Ram Sharma ein weiteres eröffnet. In den Räumlichkeiten wurde aber schon zuvor indisch gekocht.
Seit circa zwei Monaten gibt es nun das Curry’s Garden auf der Eschersheimer Landstraße im Dornbusch. Damit wird die weite Landschaft der indischen Restaurants in Frankfurt um ein Weiteres ergänzt. An der selben Stelle stand bis Ende Dezember noch das indische Restaurant Curry King. Nun läuft die Lokalität unter neuem Namen und unter der Führung des neuen Inhabers Ram Sharma. Die Mitarbeiter des vorherigen Curry King wurden von Ram Sharma übernommen – eine gute Nachricht für alle Fans des vorherigen Restaurants. Curry King selbst ist seit Anfang des Jahres in der Nibelungenallee 29 im Nordend angesiedelt.

Curry’s Garden will durch eine modern europäische Atmosphäre überzeugen. „Die Inneneinrichtung und Aufmachung des Restaurants spart an traditionell-indischen Elementen und pflegt einen kosmopolitischen Charakter; dadurch möchten wir uns von anderen indischen Restaurants abgrenzen“, sagt Shamsher Sandhu, der im Service und an der Bar arbeitet. Der Innenraum könne bis zu 60 Personen aufnehmen; hinzu komme ein Biergarten, in dem bis zu 16 Gäste Platz nehmen können.

Die Speisekarte ist abwechslungsreich; neben klassischen Fleischgerichten, gibt es auch vegetarische Gerichte, wie Bhindi Goscht oder Paneer Tikka Masala. Auf die Frage, was das Spezialgericht des Hauses ist, antwortet Sandhu: „Das Chicken Tikka Masala ist nicht nur für mich das Beste, das ich je gegessen habe – nein - auch die Gäste lieben es“. Der Chefkoch des Restaurants sei vor etwa acht Jahren nach Deutschland gekommen und habe sowohl vor seinem Umzug, als auch danach, als Koch gearbeitet. „Wir stehen für authentisch indische Küche in einem modernen Ambiente“ so Sandhu weiter.

Die Getränkekarte deckt eine große Bandbreite an Spirituosen ab. Die Weinkarte wird zur Zeit noch überarbeitet und mit verschiedenen regionalen und internationalen Weinen bestückt. Als krönenden Abschluss eines jeden Besuchs gebe es einen selbstgebrauten Mangolikör, damit das Curry’s Garden auch in süßer Erinnerung behalten werde.

Curry’s Garden, Dornbusch, Eschersheimer Landstraße 347, Tel. 069/90470670, www.currysgarden.de, Mo–So 11–14:30, 17:30–23 Uhr
11. April 2019
sik
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Auf und Zu
 
 
Ông Táo eröffnet in Oberursel
0
Der Küchengott bekocht den Taunus
Bei Ông Táo sind nicht nur die Speisen authentisch vietnamesisch, auch die Einrichtung gibt sich dem Feeling ganz hin. Das Konzept scheint aufzugehen: Vor kurzem hat die dritte Filiale des Restaurants in Oberursel eröffnet. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Khanh Ngoc Luong
 
 
Josef Feinkost folgt auf Käse Becker
0
Mit Herz am Schweizer Platz
Als Ende Mai nach über 35 Jahren der Käse Becker endgültig schloss, verabschiedete sich eine wahre Institution aus Sachsenhausen. Mit Josef Feinkost hat nun aber ein weiteres, bekanntes Gesicht in den Räumlichkeiten wiedereröffnet. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: sie
 
 
Nigro’s Pizza & Bar in der City
0
Krosse Pizza, kein Kaugummi
Mitte Juli hat in der Schäfergasse das Nigro’s eröffnet. Im ehemaligen Luna Burger werden nun italienische Klassiker wie Pizza, Pasta und Panzerotti serviert. Die beiden Inhaber setzen auf ein junges Konzept. – Weiterlesen >>
Text: Sina Eichhorn / Foto: Nigro's
 
 
 
Dreieinhalb Wochen musste das beliebte Dönerboot schließen. Das beherzte Eingreifen von Rettungskräften und Passant*innen konnte schlimmere Schäden verhindern. Nach einigen Reparaturen geht es jetzt weiter. – Weiterlesen >>
Text: Marlene Winkler / Foto: Jan Stich
 
 
Eis von The Braze am Lindenbaum
0
Von der Linguistik zur Eismanufaktur
Mitte Juni hat Sabrina Murino eine Eismanufaktur in Eschersheim eröffnet. Kräftig unterstützt wird sie von ihrer Familie, die, direkt nebenan, das italienische Restaurant Nuraghe führt. – Weiterlesen >>
Text: kab / Foto: The Braze
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  115