Cookies sind eine wichtige Ergänzung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Cucina à la Mama
 
Auf und Zu
0
Besser essen im Europaviertel
Hochwertige Zutaten, verantwortungsbewusster Umgang mit Lebensmitteln und Wohlfühl-Atmosphäre: Dafür steht das neue „Iss Gut“ im Europaviertel.
„Wir wollen uns gut ernähren und wohlfühlen“, so lautet das Konzept der kürzlich eröffneten Snackbar in der Nähe vom Skyline Plaza. Besonderes Augenmerk legen die Gründer Giovanni Lucera und Gerrit Misiewicz auf die Qualität der Produkte und eine einladende Atmosphäre. Produkte aus der Region, aus biologischem Anbau und fairem Handel haben einen besonders hohen Stellenwert. „Wir wissen genau, was drin ist. Damit grenzen wir uns von anderen ab.“

Die frisch zubereiteten Snacks wie Bagels, Salate oder Sandwiches sind nicht das Einzige, womit das Iss Gut glänzen kann. Ob zum Mitnehmen oder vor Ort essen – das Sortiment hat eine Auswahl kreativer und nahrhafter Mahlzeiten wie Falafelburger, selbst gemachte Pizza und Gemüsequiche zu bieten. Jeden Tag gibt es eine andere Suppe (klein 3 €, groß 5,20 €), und auch Kuchen sind mit von der Partie – besonders beliebt: der Apfel-Rosmarin-Kuchen. Freitags lädt das Iss Gut zum Aperitivo ein: Gäste können sich quer durchs Antipasti-Buffet schlemmen, dazu ein Glas Wein für nur 10,80 €. „Das ist die beste Möglichkeit, uns und unser Angebot kennenzulernen“, meint Koch- und Restaurantfachmann Gerrit Misiewicz. Allerlei Feinkost wie getrocknete Tomaten oder Artischocken, Weine aus biologischem Anbau und vegane Brotaufstriche stehen zum Verkauf. Im Sommer wird auch noch die Terrasse geöffnet – für ein entspanntes Frühstück, das satt macht.

Iss Gut, Europaviertel, Europaallee 41–43, Tel. 56996365, Mo–Do 7–18.30, Fr 7–19.30, Sa 8–14 Uhr
10. Februar 2014
Naemi Gutmann
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Auf und Zu
 
 
Frischer Wind auf Schloss Johannisberg
0
Dirk Schröer legt los!
Nach einer gründlichen Renovierung und kompletter Überarbeitung des gastronomischen Konzepts hat Dirk Schröer nun den Platz am Herd in einer der schönsten Locations des Rheingau übernommen: Der Gutsschänke Schloss Johannisberg. – Weiterlesen >>
Text: bf / Foto: bf
 
 
Japanische Nudelsuppe im Westend
0
Takumi jetzt auch in Frankfurt
Frankfurt darf sich über einen Ableger des Düsseldorfer Restaurants Takumi freuen. Seit 3. März kommen Ramen-Liebhaber auch in Mainhatten in den Genuss der authentischen japanischen Nudelsuppen. – Weiterlesen >>
Text: hes / Foto: Helen Schindler
 
 
Gesund essen, besser leben
0
Der Fast-Food-Heiler aus Wiesbaden
Gesundes Fast Food? Klingt wie ein Widerspruch in sich. Doch Slobodan Licinar glaubt fest daran, denn er selbst hat mit dem Konzept viel Gewicht verloren und hat nun "Healthy" eröffnet. – Weiterlesen >>
Text: pao / Foto: Slobodan Licinar
 
 
 
In Wiesbaden hat jüngst ein peruanisches Restaurant eröffnet. Authentisch und vielfältig will der gebürtige Peruaner Gino Adrian Koplin seine Landesküche in der Hauptstadt präsentieren. – Weiterlesen >>
Text: dio / Foto: Keith Weller, USDA
 
 
Neueröffnung auf der Wilhelmshöher
0
Café mit Wohnzimmerflair
Unter dem Namen ‚Wilhelmshöhe – Kaffee, Brot & Co.‘ hat in Seckbach ein neues Café eröffnet. Neben Backwaren, belegten Brötchen und Kuchen wird den Kunden auch ein Mittagsmenü geboten. – Weiterlesen >>
Text: pao / Foto: Wilhelmshöhe
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  84