Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Crossover am Merianplatz
 

Auf und Zu

0

Tukans folgt auf La Cevi

Foto: Tukans
Foto: Tukans
Auf der Kantstraße im Nordend gibt es jetzt internationale Küche mit lateinamerikanischem Flair. Abends verwandelt sich der Laden in eine tropische Cocktailbar mit täglichen Öffnungszeiten.
Seit Ende 2019 erfüllt das Tukans Frankfurt die verlassenen Räumlichkeiten des La Cevi wieder mit Leben. Betreiber Ranjit Singh bietet im Tukans neben dem Dinner Frühstück und Mittagstisch an. Er ist für das Kreative zuständig. „Das Restaurant verwandelt sich abends wie ein Chamäleon in eine bunte Partylocation“, sagt Singh stolz. Das Tukans ist ein Familienbetrieb: Inhaber ist der Vater Parminder Singh Ghotra. Ranjit betreibt den Laden gemeinsam mit seinem Bruder Harjot.
Auf der Karte stehen leichte, tropisch angehauchte Salate, Wraps, Fisch- und Fleischgerichte. Erweitert wird das Angebot durch ein „Langschläferfrühstück“ am Wochenende, hausgemachte Kuchen und Smoothie-Bowls. Für Burgerfans stehen acht verschiedene Varianten zur Auswahl.
„Vor allem die Papaya als Zutat spielt im Essen eine große Rolle“, erklärt Ranjit. So taucht die tropische Frucht immer wieder in verschiedenen Salaten, Bowls und Smoothies auf.




Exotische Salatauswahl mit Papaya: die Kon Tiki Salad-Bowl

Die Papaya gilt als Leibspeise des farbenfrohen Tukans. Ein Vogel, der vor allem wegen seines auffällig gefärbten Schnabels in Erinnerung bleibt und als Logo den Laden schmückt.
Ranjit hat es sich daher zur Aufgabe gemacht „das Tukan-Symbol und den Namen als Brand zu etablieren.“ Das Familienunternehmen blickt auf 20 Jahre Erfahrung in der Gastro-Szene zurück, war auch schon bei der Leitung des Kakadu's im Bahnhofsviertel beteiligt. Nun gilt aber die ganze Aufmerksamkeit dem neuen Konzept im Frankfurter Nordend.

Tukans. Kitchen. Bar. Café, Nordend, Kantstraße 25, Mo–Do 10–23 Uhr, Fr/Sa 10–0 Uhr, So 10–22 Uhr, Tel. 90434898
 
20. Februar 2020, 11.30 Uhr
mad
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Auf und Zu
 
 
Neues Restaurant im Seehotel Niedernberg
0
Vitalküche bei Elies
Das "Dorf am See" bei Aschaffenburg hat die Corona-Zwangspause genutzt, und ein neues Restaurant-Konzept an den Start gebracht. Im Elies soll es gesunden und nachhaltigen Genuss geben. – Weiterlesen >>
Text: jps / Foto: Seehotel Niedernberg
 
 
Ein Frankfurter Klassiker verschwindet, ein anderer taucht wieder auf. Im März musste Martin Kofler sein La Cigale nach neun Jahren aufgeben. Nun hat an dieser Stelle das im Januar geschlossene Fujiwara wiedereröffnet. – Weiterlesen >>
Text: jps / Foto: Dirk Ostermeier
 
 
Zweiter Standort von Müllers auf der Rü
0
Nelson Müller eröffnet auf Burg Schwarzenstein
Auf Burg Schwarzenstein wurde bereits ein Nachfolger für Nils Henkel gefunden. Bereits am 10. Juni eröffnet Nelson Müller an einer der schönsten Terrassen des Rheingaus seine Brasserie „Müllers auf der Burg“. – Weiterlesen >>
Text: Jan Paul Stich / Foto: Mario Andreya
 
 
 
Die beiden Schwestern Jennifer und Nathalie Dienstbach geben ihr Bistrot in Wiesbaden auf. In Fünf Wochen wird geschlossen, danach soll ein exklusiver Liefer- und Abholservice folgen. – Weiterlesen >>
Text: jps / Foto: Dirk Ostermeier
 
 
Wie jetzt bekannt wurde, hat Burg Schwarzenstein sich bereits Ende März von Nils Henkel und Team getrennt. Damit schließt eines der besten Restaurants Hessens, vielleicht sogar Deutschlands. (Update) – Weiterlesen >>
Text: jps / Foto: Wonge Bergmann
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  122