Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Café Utopia im Großen Hirschgraben
 

Auf und Zu

0

Eggs Benedict vor Goethes Rosengarten

Foto: Café Utopia
Foto: Café Utopia
Zwischen Goethehaus sowie den kommenden Attraktionen Romantikmuseum und Volksbühne hat das Café Utopia eröffnet. Dort gibt es Frühstück und Lunch, lokale Traditionsküche sowie Kaffee und Kuchen.
Ein Hybrid zwischen Wiener Kaffeehaus, modernem Pariser Salon und Retro-Future Hang Out soll es werden. Unter dem Motto „The Future was better in the present“ hat Thomas Klüber im Dezember sein Café Utopia eröffnet. Inspiration für den Begriff „Utopia“ waren die Träume der Romantik, denn direkt nebenan soll auch das neue Romantikmuseum entstehen. Auch ansonsten liegt das Café Utopia kulturell hochklassig. Im lauschigen Goethehof hat man Blick auf den Rosengarten von Goethes Geburtshaus und nebenan eröffnet Michael Quast seine neue Volksbühne.

Thomas Klüber selbst ist kein Unbekannter in Frankfurts Gastronomie. Neben dem Utopia ist er auch verantwortlich für Walden, Oosten und Freigut. Im Café Utopia wird es einen ganzen Reigen unterschiedlicher Speisen geben. „Wir machen um 10 Uhr auf. Das klassische Frühstücksprogramm gibt es da nicht mehr“, sagt Klüber. „Dafür bieten wir Superfood, Porridge und Co. Für den Vitaminschub haben wir Obstsalate und dann gibt es noch eine Reihe an Eierspeisen.“ Neben dem klassischen Rührei bietet das Café Utopia die trendigen Eggs Benedict gleich in mehreren Varianten. Für den Mittag setzt der Gastronom auf Frankfurter Kaffeehaus-Speisen wie Handkäs‘, Grüne Soße, Frankfurter Würstchen, aber auch Schnitzel und Salätchen. Für Kinder gibt es Spinat, Kartoffeln und Eier.

Nachmittags gibt es dann ganz klassisch Kaffee und Kuchen. Die Backwaren kommen täglich frisch von der Konditorei Kreuter Blum aus Wiesbaden. Obwohl in der Nachbarschaft noch eifrig gebaut wird, werde das Café schon gut angenommen - vom Frankfurter Teenager bis zur japanischen Touristengruppe, freut sich Klüber. „Wir wollen uns nicht nur auf Touristen kaprizieren“, sagt Klüber, „Frankfurter sollen sich hier auch wohl fühlen.“ Die Galerieflächen im Café Utopia werden von Tyrown Vincent kuratiert. Als erster Künstler stellt Florian Depenthal aus. Das große Gemälde und Signature-Piece „Astronaut“ wurde von dem bekannten Graffiti Künstler „Case“ – Andreas von Chrzanowski als Auftragsarbeit erstellt.

Café Utopia, Innenstadt, Großer Hirschgraben 17, Tel. 90233103, Mo–Sa 10–20 Uhr
 
14. Januar 2020, 10.07 Uhr
jps
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Auf und Zu
 
 
Walhofs schließt, Don Juan zieht ein
0
Tapas für die Textorstraße
Über sechs Monate waren die Betreiber der spanischen Tapas Bar Don Juan auf der Suche nach einer neuen Location für ihr Restaurant. Nun sind sie in Sachsenhausen fündig geworden. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Walhofs
 
 
Vom Ostend auf die Kaiserstraße
0
Dicke Butz zieht ins Bahnhofsviertel
Das Restaurant Dicke Butz hat das Union-Gelände verlassen und ist ins Bahnhofsviertel gezogen. Das Craft-Beer- und Smoker-Konzept wechselt in die Kaiserstraße 53. – Weiterlesen >>
Text: red / Foto: Dirk Ostermeier
 
 
Gastronomischer Zuwachs für die Fressgass'
0
Pino Ficheras neues Baby
Das neue Konzept von Thai & Turf-Betreiber Pino Fichera steht in den Startlöchern. Im ehemaligen Garibaldi nahe der Fressgass' möchte er ab Ende Februar italo-amerikanische Fusionsküche bieten. – Weiterlesen >>
Text: kab / Foto: Dirk Ostermeier
 
 
 
Jan Hoffmann übernimmt Villa Philippe
0
Der Hoffmann geht nach Kronberg
Bis Ende 2019 kochte Jan Hoffmann im Weingarten feine Küche. Nun zieht es den vegetarischen Sternekoch nach Kronberg. Gemeinsam mit Karl Martin Hohmann möchte er im März das „Hoffmann“ in der ehemaligen Villa Philippe eröffnen. – Weiterlesen >>
Text: kab / Foto: Jan Hoffmann
 
 
Café Paris auf der Fressgass‘ hat geschlossen
0
Au revoir, Café Paris
Nach knapp 15 Monaten hat das Café Paris wieder geschlossen. Die Betreiber klagen über großen Personalmangel in der Branche und wollen sich nun auf ihren ersten Betrieb in Kelkheim konzentrieren. – Weiterlesen >>
Text: Sina Eichhorn / Foto: Café Paris
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  119