Cookies sind eine wichtige Ergänzung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Burger Haus in Rüsselsheim
 
Auf und Zu
0
Hippe Hamburger mit Handkäs‘ und Musik
Foto: Das Burger Haus
Foto: Das Burger Haus
„Wir wollen die Locals supporten“ verspricht Sam Khayari. Deshalb kommen in seinem neuen Rüsselsheimer Burgerhaus so viele Zutaten wie möglich aus der Opelstadt.
Während man sich in Frankfurt vor hippen Burger-Konzepten gar nicht mehr retten kann, war die Situation in der Hessentagsstadt Rüsselsheim bisher eher übersichtlich. Eine harte Konkurrenz schafft hier einige der besten Döner der Region, aber Hamburger sind in der Opelstadt noch Mangelware. Das möchte das junge „Burger Haus“-Team gerne ändern. „Gewerbeflächen hätten wir überall in der Region bekommen“, berichtet Sam Khayari. „Aber weil wir selbst auch Rüsselsheimer Jungs sind, wollten wir das in Rüsselsheim machen.“ Die Stadt hat auf der Speisekarte tatsächlich so einige Spuren hinterlassen. „Unser Opel-Burger ist vom Opel Kapitän inspiriert. Der Oldtimer war ja ein Luxusmodell mit dem Maximum an Ausstattung, und deshalb ist unser Opel Burger auch das Luxusmodell auf unserer Karte.“ Etwas einfacher gebaut ist der Hessen-Burger, bei dem sich tatsächlich Handkäs‘ mit Musik zur Bulette gesellen. Auch eine vegetarische Variante wird auf der Karte nicht fehlen.

„Wir haben viel experimentiert, immer wieder Freunde zu Tastings eingeladen und dann die Burger in unser Rezeptbuch aufgenommen, die gut ankamen.“ Auch den Teig für die Brötchen haben sie auf diesem Weg entwickelt. Gebacken und geliefert werden diese nun von der Rüsselsheimer Bäckerei Volk. „Wir wollen die Locals supporten“, verspricht Khayari. Das Fleisch kommt deshalb auch von der Güven Metzgerei. „Da hat uns die Qualität einfach überzeugt.“ Praktischer Nebeneffekt in der von Gastarbeitern geprägten Industrie-Stadt: Bei dem türkischen Metzger wird Halal geschlachtet, da dürfen auch strenggläubige Muslime zubeißen.

Als Beilagen gibt es neben Salaten auch die derzeit unvermeidlichen Süßkartoffel-Fritten. Die selbstgemixten Limonaden werden in Trinkbeuteln serviert, die etwas an die Verpackungen von Capri-Sonne und Co. erinnern. Besonders stolz ist Khayari auf die Desserts: Hausgemachte Brownies und Milkshakes sollen den Gästen ihre Mahlzeit versüßen. Los geht es am 21. April um 11.30 Uhr mit einem Soft Opening. Eine richtige Eröffnungsfeier werde später noch folgen.

Burger Haus, Rüsselsheim, Berliner Straße 52, Tel. 06142/794361, Mo-So 11.30 – 23 Uhr
21. April 2017
jps
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Auf und Zu
 
 
Alpenglück trifft Großstadtrummel
0
City Beach wird zur City Alm
Ab Mittwoch, den 18. Oktober, eröffnet die City Alm auf dem Parkdeck des P&C Kaufhauses, nahe der Zeil. Das Konzept: Neben einer urigen Almhütte, wird es ab November auch einen Weihnachtsmarkt, jede Menge Tannenbäume und eine Eisstockbahn geben. – Weiterlesen >>
Text: jmk / Foto: pi[e]ces GmbH
 
 
Liebesdienste Wine & More
0
Weinverkostung im Oederweg
Liebesdienste Home erweitert diesen Samstag um eine eigene Weinhandlung. Zur Feier der Erweiterung gibt es eine Weinverkostung. – Weiterlesen >>
Text: dia / Foto: Liebesdienste wine & More
 
 
Deutschlands erster Krispy Kreme
0
Doughnut worry - Be happy
Am 23.Oktober eröffnet der erste Krispy Kreme Deutschlands im Main-Taunus Zentrum. Besucher haben zwei Wochen Zeit, den Pop-Up Stores mit seinen Süßwaren zu testen. – Weiterlesen >>
Text: dia / Foto: lichtkunst.73 / pixelio.de
 
 
 
Von Mittagspause bis Fine Dining, von Cafébetrieb bis Weinkarte. In seinem „Dahome“ hat sich Timo Schachtschneider verdammt viel vorgenommen. – Weiterlesen >>
Text: jps / Foto: DaHome
 
 
Ob Berlin das wirklich nötig hat? In der Taunusstraße 19 gastiert für ganze fünf Tage das Konzept Pop into Berlin, hinter dem das Stadtmarketing der Bundeshauptstadt steckt. Ein dreigängiges Menü, eine Bar und der Berlin-Shop sollen Frankfurter in den Nordosten locken. – Weiterlesen >>
Text: Bastian Fiebig / Foto: bf
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  92