Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Better Burger und Speck-Milchshakes
 

Auf und Zu

0

Five Guys kommt auf die Zeil

Foto: Pete Souza
Foto: Pete Souza
US-Millenials stehen hart darauf. Gerüchten zufolge soll es sogar Obamas Lieblings-Burgerkette sein. Im Herbst 2017 eröffnet auf der Zeil der erste Five Guys in Deutschland.
In den USA gilt Five Guys als Pionier der Better-Burger-Welle. Damit sind Fast Food Franchises gemeint, die ein ähnliches System wie Burger King und McDonalds verwenden, aber auf bessere Produktqualität und etwas höhere Preise setzen. In Frankfurt ist dieses Konzept mit Bullys, Die Kuh die Lacht, Traumkuh und Co. längst heimisch geworden. Man darf gespannt sein, ob das US-Amerikanische Original sich neben den deutschen Adaptionen behaupten kann. Mit in Erdnussöl frittierten Pommes und Speck-Milchshakes haben die Five Guys auf jeden Fall besondere Angebote auf ihrer Seite. Zu den Fans der Kette soll sogar der ehemalige US-Präsident Barack Obama zählen.

Aber wer sind eigentlich die Five Guys, die fünf Typen? Der flapsige Name steht für Jerry Murrell und seine fünf Söhne Jim, Matt, Chad und Ben die 1986 in Arlington den ersten Five Guys eröffneten. Was Five Guys damals schon von den Fast-Food-Riesen unterschied, war der Umstand, dass die Pattys im Lokal frisch aus Hackfleisch geformt werden. Das soll auch in Frankfurt so passieren. „Five Guys bleibt seinem Konzept treu und es wird keinerlei Veränderungen geben“, gelobt eine Sprecherin des Unternehmens. „Das bedeutet, dass sowohl die Speisekarte als auch die Einrichtung wie in jedem Five Guys Restaurant weltweit sein wird.“

Dass die Burgerkette ihren Deutschlandstart in Frankfurt feiert, scheint dagegen eher Zufall zu sein. Die zentrale Lage auf der Zeil sei entscheidend gewesen, denn das Unternehmen hat „Innerstädtiche Premiumlagen“ gesucht, wie es diese eben auf der Zeil gibt. Zweiter Vorteil, die heimische Hipster-Burger-Konkurrenz liegt allesamt etwas abseits von Frankfurts teurer Einkaufsmeile. Innen soll es 150 Sitzplätze, zudem ist ein Außenbereich geplant.



6. September 2017
jps
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Auf und Zu
 
 
Von Burg Schwarzenstein über Johannisberg nach Kie
0
Dirk Schröer übernimmt die Weinschänke Schloss Groenesteyn
Seit 1. Juni ist Dirk Schröer neuer Pächter auf Schloss Groenesteyn. Der Ex-Sternekoch verspricht „gehobene, regionale und ehrliche Küche“. Zuvor hatte die Weinschänke drei Jahre leer gestanden. – Weiterlesen >>
Text: jps / Foto: Burg Schwarzenstein
 
 
Die Kultzeitschrift [i]Beef![/i] eröffnet ihr erstes Restaurant im Europaviertel. Auf der ersten Eröffnungsfeier bleiben Männer unter sich, bei der zweiten dürfen dann alle feiern. – Weiterlesen >>
Text: tti / Foto: scn pressebüro
 
 
Neueröffnung Grey auf der unteren Berger
2
Mit Meze und Cocktails das Niveau heben
Hinter dem neueröffneten Grey stecken zwei bekannte Frankfurter Gastronomen. Jean-Claude Gandoura und Serdar Günel bringen Drinks und Meze auf die Berger Straße. – Weiterlesen >>
Text: jps / Foto: grey
 
 
 
Vietnamesisches Restaurant Comai folgt Wiesenlust
0
Bei Tante Mai auf der Berger
Hong Mai Ngo hat gemeinsam mit ihrer Familie ein vietnamesisches Restaurant im ehemaligen Wiesenlust eröffnet. Mit Co Mai hat sie sich für eine ganz besondere Namenspatin entschieden. – Weiterlesen >>
Text: Jan Paul Stich / Foto: Jan Stich
 
 
Apéro-Bar im Bahnhofsviertel vor Neuerfindung
0
Radu Rosetti schickt sein Vingtneuf in die Sommerpause
Die letzten Monate seien ein Kampf gegen Windmühlen gewesen, klagt Gastronom Radu Rosetti. Deshalb geht seine Weinbar Le Vingtneuf jetzt bis August in die Sommerpause. – Weiterlesen >>
Text: jps / Foto: Le Vingtneuf
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  100