Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
BKK auf dem Oeder Weg
 

Auf und Zu

0

Ohne Flugzeug von FRA bis BKK

Foto: Faisal/Unsplash
Foto: Faisal/Unsplash
BKK – so lautet nicht nur der Flughafen Letter-Code von Thailands Metropole Bangkok, sondern auch der Name des Thai-Streetfood Restaurants im Oeder Weg, das im August eröffnet.
Für Gastronom Chanon Chantarabamroong führen mehrere Wege nach Bangkok: Neben dem Bangkok Restaurant, das er auf dem Sandweg betreibt, wird er im August das BKK auf dem Oeder Weg eröffnen. „Bald wird es authentisches Streetfood, wie auf den Straßen Bangkoks in Restaurant-Atmosphäre geben“, sagt Inhaber Chantarabamroong. Ein konkretes Eröffnungsdatum stehe noch nicht fest, aber spätestens im August werde man die Türen öffnen. Zwar ähnele die Küche des BKKs der Küche des Bangkok, jedoch soll es deutlich moderner zugehen als beim großen Bruder auf dem Sandweg. „Wir nehmen fünf bis sechs Gerichte aus dem Bangkok Restaurant mit ins BKK, aber der Rest ist neu und anders – ähnlich wie das Streetfood, das wir im Yard angeboten haben letztes Jahr“, sagt der Inhaber. Vergangenes Jahr eröffnete der Gastronom Madjid Djamegari das Yard – eine Kombi aus Markthalle, Hof und Bar mit verschiedenen Streetfood-Ständen.

Neben Papayasalat werde man auch thailändische Spare Ribs und Barbecue Spieße anbieten. Vegetarische Gerichte seien zwar auch vertreten, jedoch versuche man es so authentisch wie möglich zu halten, weshalb fleischlose Gerichte eher begrenzt sind. Neben den klassischen Soft Drinks werde man auch Cocktails zubereiten und thailändisches Bier anbieten. „Außerdem werden wir verschiedene hausgemachte und thailändische Limonaden und Eistees verkaufen“, betont Chantarabamroong. Anders, als auf den Straßen Bangkoks müsse man sich nicht anstellen, um an sein Essen zu kommen, denn man wird wie in einem Restaurant am Tisch bedient.

Vor kurzem hauste in den Räumlichkeiten des BKKs auf dem Oeder Weg eine Fletcher’s Better Burger Filiale. Mittlerweile gehört der Burger-Laden zu einem von drei Fletcher’s Filialen, die der Inhaber Sam Kamran schließen musste. Ob das Thai Streetfood-Konzept besser in der Gegend funktioniert als sein Vorgänger, wird sich ab August zeigen.

BKK, Nordend, Oeder Weg 14, Mo-So 12–15 Uhr und 18–23 Uhr
30. April 2019
sik
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Auf und Zu
 
 
Die Fromagerie erröffnet im Nordend
0
Die Zeit ist reif für Käse
Die Fromagerie im Nordend ist mehr als ein Käse-Laden: Der Betreiber möchte nicht nur original französische Käsesorten verkaufen, sondern auch ein Lebensgefühl vermitteln. – Weiterlesen >>
Text: sik / Foto: Fromagerie
 
 
Neuer Küchenchef im Kempinski
0
Das Levante macht wieder auf
Es tut sich einiges im Kempinski Gravenbruch: Ein alter Bekannter kehrt als Restaurantleiter zurück, Levante bietet jetzt eine orientalische Tea Time und der neue Restaurantleiter spricht fünf Sprachen. – Weiterlesen >>
Text: jps / Foto: Kempinski Hotel Frankfurt / Alexander Jungmann
 
 
Humberto in Mainz hat geschlossen
0
Gourmetfleisch im Alten Postlager
Seit Ostersonntag hat das Humberto in der Holzhofstraße in Mainz geschlossen, sieben Jahre lang war es Anlaufstelle für Steakliebhaber. Der Betreiber hat nun mit dem Edelbeef-Bistro einen Nachfolger im kleinen Format im Alten Postlager eröffnet. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Edelbeef Fleischboutique
 
 
 
Frankfurts erster Gaming Pub eröffnet
0
Guinness trifft Gaming
Ob Monopoly oder Minecraft, Carcassonne oder Call of Duty – Gesellschaftsspiele und Gaming erfreuen sich großer Beliebtheit. Ab Juni soll in Frankfurts erstem Gaming-Pub ein zweites Wohnzimmer für Spieleabende geschaffen werden. – Weiterlesen >>
Text: Sina Eichhorn / Foto: Marvin Seifert
 
 
Babam im Bahnhofsviertel
0
Persisch essen in urbanem Ambiente
Persische Restaurants sind für ihr extravagantes Ambiente bekannt. Mit seinem neuen Restaurant Babam möchte Inhaber Ali Haghighat Gou zeigen, dass persisches Dinieren auch zwanglos und entspannt funktionieren kann. – Weiterlesen >>
Text: sik / Foto: sik
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  112