Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
After-Work auf dem Main
 

Auf und Zu

0

Gastroschiff und Eventlocation Freigut eröffnet

Foto: Bernd Kammerer
Foto: Bernd Kammerer
Oosten-Wirt Thomas Klüber hat zusammen mit Eventmanager Bernardo Bernard (Foto) sein neuestes Projekt an den Start gebracht: Gestern eröffnete das Gastroschiff Freigut am Eisernen Steg mit einer Apéros Frenchies Party.
Was lange währt, wird endlich gut: Wir hatten schon 2016 über den Kauf der ehemaligen MS Wodan berichtetet, nun ist es endlich soweit. Die Location auf der Sachsenhäuser Seite am Eisernen Steg hat eröffnet. In der Zwischenzeit wurde das Schiff einer Rundumerneuerung unterzogen: Der Außenbereich wurde durch ein Ponton erweitert. Ein Ponton ist eine dauerhafte Vorrichtung, durch die das Schiff fest verankert ist.

Der Kahn dient nun sowohl als Eventlocation als auch als Imbiss. Bis zu 300 Leute können hier Hochzeiten, Firmenfeiern und andere Anlässe feiern. Zudem finden öffentliche Events statt, wie die Apéros Frenchies del Sol Boat Party am gestrigen Abend. Apéros Frenchies organisiert monatliche After-Work-Events an verschiedenen Locations und hatte gestern die Ehre, das Freigut zu eröffnen. Ein großzügiges Buffet, gute Welcome-Drinks und lateinamerikanische Musik von DJ Leon sorgten für ausgelassene Stimmung. Auch Eventmanager Bernardo Bernard (Foto) war zugegen. Ein vielversprechender Start für die neue Outdoorlocation.

Der vordere Teil des Schiffs ist – sofern es nicht regnet – täglich geöffnet. „Hier bieten wir imbissartiges Essen wie Burger, Salate, Pommes und Würstchen an“, sagt Betriebsleiter Metin. „Preislich ist man mit vier bis zehn Euro dabei.“ Die passenden Getränke, inklusive Longdrinks, werden an der oben befindlichen Bar serviert. Der fantastische Blick auf die Skyline rundet das Erlebnis ab.

Freigut, City, Eiserner Steg, Mo–Fr ab 15 Uhr, Sa/So ab 12 Uhr (wetterabhängig), 92882701
3. Mai 2018
hes
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Auf und Zu
 
 
Pop-Up-Restaurant im Allerheiligenviertel
0
Tor Dining bietet Kreatives aus der Region
Ende September hat im Allerheiligenviertel das neue Pop-Up-Restaurant Tor Dining eröffnet. Hier erwarten die Besucher ein spannendes Interieur und eine kreative Küche aus regionalen Produkten. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Nick Kircher
 
 
Das bisher als Zulieferer tätige Unternehmen Sander wird im April 2019 sein erstes Restaurant eröffnen. Standort ist die neue gastronomische Destination Foodtopia im Einkaufszentrum MyZeil. – Weiterlesen >>
Text: hes / Foto: Sander
 
 
Das Warten hat sich gelohnt: Nach Wochen des Umbaus eröffnen die beiden Ardinast-Brüder nun im ehemaligen Chez Ima das Bar Shuka. Mit Unterstützung von Spitzenkoch Yossi Elad wird es dort ab sofort feine israelische Küche geben. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Bernd Kammerer
 
 
 
Das Original aus Berlin hat nun endlich einen Ableger in Frankfurt. Am 27. September öffnet die Filiale auf der Berger Straße ihre Türen. Bei Wonderwaffel gibt es selbstkreierte Waffeln mit allerhand Leckereien. – Weiterlesen >>
Text: kas / Foto: Wonderwaffel
 
 
FRANKFURT GEHT AUS!-Flop schließt die Pforten
0
Aposto verlässt Frankfurt
Das Aposto-Restaurant im Kino an der Eschenheimer Anlage war 2017 ein Flop in FRANKFURT GEHT AUS! und hatte sich beim Nachtest 2018 kaum gebessert. Jetzt hat der Laden geschlossen. – Weiterlesen >>
Text: red / Foto: Tim Reckmann / pixelio.de
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  104