Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Restaurant-Empfehlung des Tages
Genuss Magazin Frankfurt
Restaurant-Empfehlung des Tages
Die Neueröffnungen, Genuss weltweit, Bockenheim/Rödelheim
Mi Peru
Foto: Dirk Ostermeier
Das Mi Peru in Bockenheim ist zwar kein architektonischer Hingucker, doch die wenigen Sitzplätze sind auch ohne Marmor-Schnick-Schnack gut gefüllt. Kein Wunder: Immerhin ist das, was Marivel Bueno Palomino hier zusammen mit ihrer Schwägerin Erica Bueno Cano anbietet, bisher noch einzigartig in der Stadt. Da die Inka-Cola leider aus ist, studieren wir die übersichtliche Karte bei erfrischendem Pisco Sour: Zehn peruanische Gerichte, eine kleine Auswahl an spanischen Tapas, fertig. Das Nationalgetränk gibt es in zwei Ausführungen: einmal mit Barsol (6 EUR), milderem Traubenschnaps, oder mit der exklusiveren und stärkeren Varianta namens Viña de Oro (6,50 EUR). Die weiteren Zutaten: Limettensaft, Zuckersirup, Eiweiß und eine Prise Zimt verleihen dem Cocktail eine süßlich-cremige Note. Passend zum Aperitif stehen grüne und schwarze Oliven und gerösteter Mais als Snack auf dem Tisch. So vergeht die Zeit, bis das Ceviche (9 EUR) den Tisch erreicht, auch schneller. Ganz gleich ob schnell oder langsam, das Ceviche übersteigt alle unsere Erwartungen, und die waren hoch, immerhin hat sich das Nationalgericht mittlerweile vom "Arme-Leute-Essen" in die Sternegastronomie hochgearbeitet. Schon vor Tausenden von Jahren sollen Fischer ein Ceviche-ähnliches Gericht gegessen haben, als sie auf See waren. Da sie auf dem Boot keine Möglichkeit hatten, den Fisch zu kochen, wurde er in dünne Scheiben geschnitten und mit dem sauren Saft der heimischen Tumbo-Frucht beträufelt. Erst mit den Spaniern, die Zwiebeln und Zitrusfrüchte mitbrachten, ist die moderne Variante entstanden. Der Barsch wird mit Limettensaft mariniert und dann mit Chili und Koriander serviert. Die Zitronensäure gibt der peruanischen Variante von Sushi Biss und macht den rohen Fisch nicht nur länger haltbar, sondern lässt das Eiweiß zudem gerinnen. Ebenso wie der japanische Klassiker trifft Ceviche aber vor allem den Zeitgeist: mit nur 300 Kalorien pro Portion ist das Gericht kalorienarm und dank des rohen Fischs eine Proteinbombe. Kein Wunder also, dass ihm im Heimatland ein eigener nationaler Feiertag zuteil wurde, der am 28. Juni gefeiert wird. Ebenso angetan sind wir von Dorada a la Chorillana (14,90 EUR): gebackene Dorade, die nach einem Fischerort im Süden von Lima benannt ist und mit scharfer Sauce und Reis serviert wird. Ein weiteres Lieblingsgericht der Peruaner - Lomo Saltado (12 EUR) - ist mit der Kombination aus Rinderfiletstreifen mit Sojasauce und Chilistreifen, Pommes und Reis beispielhaft für die chinesisch-peruanische Fusionsküche - mit einem dezenten Belgisch-fast-food-Touch. Dass die Chinesen die Liebe zu Wok-Gerichten mit nach Peru gebracht haben, zeigt sich auch an "Arroz Chaufa con Marisos" (13 EUR): eine großzügige Portion gebratener Reis mit Muscheln, Tintenfisch und Garnelen. Nur einen peruanischen Klassiker gibt es hier aus tierschutzrechtlichen Gründen nicht: Cuy a la plancha, gegrilltes Meer
schweinchen.
Vera Kuchler
Kritik aus dem aktuellen FRANKFURT GEHT AUS! – Heft jetzt bestellen >>
Location Facts
Adresse: Homburger Straße 28, 60486 Frankfurt am Main Frankfurt - Bockenheim
Telefon: 01573/2128544
Kreditkarten: Geldkarte
Kapazität: 20 Sitzplätze drinnen 0 Sitzplätze draussen
Öffnungszeiten: Mi/Do 18-22 Uhr, Fr 18-23 Uhr, Sa 15-23 Uhr, So 13-20 Uhr
Parken:
RMV: Adalbert-/Schlossstraße: Linie 16, Bus 33/36/50
Küche: Die Neueröffnungen,
Genuss weltweit,
Bockenheim/Rödelheim
 

Heftbestellung

 
FRANKFURT GEHT AUS! 2015
FRANKFURT GEHT AUS! als Printausgabe für 5,80 Euro
Was ist neu?
- Übersichtliche Rubrizierung - aufgelistet nach Tops und Flops
- Neue Top-Listen: Trend & Style, vegetarisch & vegan
- Topköche verraten ihre Geheimlieferanten

FRANKFURT GEHT AUS! als Kombi-Abo Sonderheft plus iPhone/Android-Smartphone-App
Es gibt unseren Restaurantführer FRANKFURT GEHT AUS! als iPhone/Android-Smartphone-App und auch als Abo. Mit dieser Kombination "Heft plus App" haben Sie nicht nur den Restaurantführer immer zur Hand, sondern Sie bleiben auch das ganze Jahr auf dem neuesten Stand. Als App-Besitzer aktualisieren wir FRANKFURT GEHT AUS! alle 14 Tage für Sie - mit spannenden Neueröffnungen und sonstigen aktuellen Änderungen. Ganz besonders wichtig: Der wichtigste Teil des Heftes, unsere Top 10- und Top 5-Listen der besten Restaurants in allen Kategorien, werden jetzt regelmäßig alle 12 Wochen statt bisher einmal im Jahr aktualisiert. Auch das passiert vollautomatisch - ein Jahr lang. Als Kombi-Abonnent erhalten Sie einmal im Jahr automatisch die neueste Ausgabe von FRANKFURT GEHT AUS! druckfrisch am Morgen des Erscheinungstages direkt in Ihren Briefkasten geliefert. Außerdem können Sie die App unbeschränkt nutzen und erhalten alle Updates während der gesamten Laufzeit kostenlos.

FRANKFURT GEHT AUS! als iPhone-App/Android-Smartphone
Sie wollen nur die iPhone/Android-Smartphone-App haben? Kein Problem. Für 4,99 Euro finden Sie diese hier bei uns im JOURNAL-Shop.
Weintipp
Weissburgunder 2013, Weingut Mohr, Rheingau
Jede Zeit hat ihre Moderebsorte und nachdem nun Grauburgunder (Pinot Grigio bzw. Pinot Gris) die Herzen der Weinfreunde erobert hat, steht der "kleine Bruder" Weissburgunder bereits in den Startlöchern. – Mehr >>
Rezepte
Garnelen auf Safranrisotto
Safran passt nicht in den Sommer? Und ob!! Genießen Sie ein herrlich leichtes Sommergericht mit feinsten Garnelen auf Safranrisotto! – Mehr >>
Buchtipp
Parmesan
Parmesan wird zwar oftmals lieblos über Pasta gestreut, dabei kann der Hartkäse noch viel mehr. Sternekoch Carmelo Greco präsentiert in seinem Kochbuch "Parmesan" kreative, aber auch anspruchsvolle Rezeptideen. – Mehr >>