Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Coq au Vin
Genuss Magazin Frankfurt
Restaurant-Empfehlung des Tages
Bistros & Brasserien
Coq au Vin
Der Umzug aus dem Souterrain der Textorstraße in die Wallstraße hat dem typisch französischen Bistro gut getan: Hinter der großen, gläsernen Fensterfront hat man keine Kompromisse gemacht, es gibt immer noch großzügige Spiegel an der Wand, eine umlaufende (gemütliche) Bank wurde ebenfalls wieder eingebaut, und das Ambiente profitiert vom Tageslicht. Hinzu kommt die Nähe zur Sachsenhäuser In-Meile Brückenstraße, also sollte einer rosigen Zukunft nichts im Wege stehen - auch nicht die Küchenleistung, so viel sei hier schon verraten. Die Austern (Stück 3,20 EUR, ab Nummer vier 3 EUR) sind taufrisch und werden klassisch mit Schalottenvinaigrette und Pumpernickel serviert, das große Menü für sehr übersichtliche 37 EUR gibt es auch noch, und lässt man einen Gang weg, landet man beim Tagesmenü zu 29 EUR - schön, dass hier nicht der Gast den Umzug bezahlt. Die mit Walnüssen marinierten Flusskrebse an Rucola (klein 8,50, groß 10,50 EUR) sind solide Vorspeisenkultur, und beim Filet von der Goldbrasse mit Schnittlauch­sauce (klingt doch besser als Dorade, 20,50 EUR) zeigt der Küchenchef sein großes Können in Sachen Fisch. Schade: Einzig der Namensgeber Coq au Riesling (14,50 EUR) fällt hier zu trocken aus, aber das macht die wirklich hinreißend gute Crème brûlée (6,50 EUR) wieder wett. Bleibt zu erwähnen, dass Weinfreunde hier nicht nur interessante Trouvaillen finden (etwa Mont­louis 2009 von Chanson zu 34 EUR die Flasche), sondern dafür auch nicht sehr tief in die Tasche greifen müssen. Freundlicher und umsichtiger Service!
Alexander Hardy
Kritik aus dem aktuellen FRANKFURT GEHT AUS! – Heft jetzt bestellen >>
Location Facts
Adresse: Wallstraße 19, 60594 Frankfurt am Main Frankfurt - Sachsenhausen Nord
Telefon: 069/96200338
Kreditkarten: AE/MC/VI/ec-cash
Mail: email@coq-au-vin.de
Home: http://www.coq-au-vin.de
Kapazität: 45 Sitzplätze drinnen 14 Sitzplätze draussen
Öffnungszeiten: Mo-So 17-24 Uhr
Parken:
RMV: Elisabethenstraße: Bus 30/36, Lokalbahnhof: S2-6
Küche: Bistros & Brasserien
 

Heftbestellung

 
FRANKFURT GEHT AUS! 2015
FRANKFURT GEHT AUS! als Printausgabe für 5,80 Euro
Was ist neu?
- Übersichtliche Rubrizierung - aufgelistet nach Tops und Flops
- Neue Top-Listen: Trend & Style, vegetarisch & vegan
- Topköche verraten ihre Geheimlieferanten

FRANKFURT GEHT AUS! als Kombi-Abo Sonderheft plus iPhone/Android-Smartphone-App
Es gibt unseren Restaurantführer FRANKFURT GEHT AUS! als iPhone/Android-Smartphone-App und auch als Abo. Mit dieser Kombination "Heft plus App" haben Sie nicht nur den Restaurantführer immer zur Hand, sondern Sie bleiben auch das ganze Jahr auf dem neuesten Stand. Als App-Besitzer aktualisieren wir FRANKFURT GEHT AUS! alle 14 Tage für Sie - mit spannenden Neueröffnungen und sonstigen aktuellen Änderungen. Ganz besonders wichtig: Der wichtigste Teil des Heftes, unsere Top 10- und Top 5-Listen der besten Restaurants in allen Kategorien, werden jetzt regelmäßig alle 12 Wochen statt bisher einmal im Jahr aktualisiert. Auch das passiert vollautomatisch - ein Jahr lang. Als Kombi-Abonnent erhalten Sie einmal im Jahr automatisch die neueste Ausgabe von FRANKFURT GEHT AUS! druckfrisch am Morgen des Erscheinungstages direkt in Ihren Briefkasten geliefert. Außerdem können Sie die App unbeschränkt nutzen und erhalten alle Updates während der gesamten Laufzeit kostenlos.

FRANKFURT GEHT AUS! als iPhone-App/Android-Smartphone
Sie wollen nur die iPhone/Android-Smartphone-App haben? Kein Problem. Für 5,49 Euro finden Sie diese hier bei uns im JOURNAL-Shop.
Weintipp
Sedàra 2011, Weingut Donnafugata/Sizilien
Sommerzeit ist Grillzeit, doch dieser fruchtige und beinahe schon schmeichelnde Rotwein passt nicht nur an den Rost, sondern macht auch in den eigenen vier Wänden zu Käse und Fleisch so richtig Spaß! – Mehr >>
Rezepte
Arabisches "Rocher" in einem australischen Nussmantel mit Koriander-Mango-Pesto
In einem Gericht rund um die Welt: Arabisch gewürztes Lamm trifft Mandeln, exotische Mango und pikanten Koriander. – Mehr >>
Buchtipp
Die Welt der heimischen Öle – Warenkunde, Ölmühlen, Rezepte
Wie genau wird eigentlich Öl gewonnen? Die Autorin des umfangreichen Buchs "Die Welt der heimischen Öle" hat verschiedene Mühlen in ganz Deutschland besucht und stellt Pflanzen vor, aus denen das flüssige Gold gewonnen wird.
Mehr >>