Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Kalender Locations
Treuschs Schwanen
Da die Ortsdurchfahrt gesperrt ist, kommen wir durch den Hintereingang. Spektakulär schaut es von dort nicht aus, das Treusch im hübschen Odenwaldstädtchen Reichelsheim. Während das Odenwald-Gasthaus mit seiner rustikalen Johanns-Stube den Gast am Marktplatz willkommen heißt, kommt man vom Parkplatz hinter dem Haus über einige Stufen hinauf in den lauschigen Schwanengarten, wo unter alten Bäumen Gerichte aus der Johanns-Stube oder aus dem Gourmet-Restaurant Schwanen serviert werden. Offensichtlich hat Armin Treusch aus der letzten Ausgabe von „Rhein-Main Geht Aus!“ herausgelesen, dass die Einrichtung seines Gourmet-Restaurants etwas in die Jahre gekommen ist, denn das Restaurant und die Bar wurden gründlich renoviert und stehen nun nicht mehr hinter anderen Gourmet-Restaurants der nahen Großstadt zurück. Wir haben das schöne Sommerwetter genutzt, es uns im Schwanen-Garten gemütlich gemacht, uns für eine Kombination aus Gourmet und Odenwald entschieden und neben Treuschs 5-gängigem Sommermenü (61,50 €) ein paar Kleinigkeiten aus der Vorspeisenkarte geordert. Doch der Service ist gern bereit, die Menükomponenten beliebig gegeneinander auszutauschen. Die Koordination des Service bekam die junge Jasmin Jöckel, die ihn mit Odenwälder Charme leitete, hervorragend in den Griff. Statt rustikaler Stoffservietten deckte sie auch auf der Terrasse mit weißem Damast und edlem Besteck ein. Ein netter Zug, dass sowohl dem Menügast wie dem Vorspeisenliebhaber ein Amuse-Bouche (Wachteleier in Teighülle mit kurz angebratenem Thunfisch auf Wirsinggemüse) serviert wurde. Die interessante Nussbutter war leider zu kalt und damit zu hart, sodass sie sich erst nach einiger Auftauzeit streichen ließ. Eine der Vorspeisen, Hüttenthaler Goldklümpchen (in Bierteig gebackener Handkäse) im Salatnest mit Kräuterschmand (6,90 €) war ansprechend und reichlich, wenngleich der Bierteig etwas zu salzig war. Im Menü bildete Carpaccio von Thunfisch und Jakobsmuscheln mit Kerbel-Sesam-Vinaigrette die Vorspeise, auf der Zunge zergehend und schön kombiniert. Der Raviolo von Odenwälder Weinbergschnecken auf geschmortem Lauch und Kartoffelnage war leider vom Teig deutlich zu massiv, wenngleich der Lauch ausgezeichnet abgestimmt war. Es folgte ein mit Rieslingsekt aufgegossenes Sorbet von Odenwälder Beeren auf Erdbeeren, das schön nach Frucht und Rose schmeckte. Als Hauptgang kam Odenwälder Rehrücken mit Schalottenmus, überbacken in Dornfelder-Jus auf gebratenen Pfifferlingen mit Kartoffel-Selleriepüree, auf den Tisch. Das delikate Reh, innen noch leicht rosa und schön zart, harmonierte gut mit der kräftigen Dornfelder-Jus. Die Pfifferlinge waren herrlich frisch und bissfest, das Kartoffel-Selleriepüree schön luftig. Auch die zweite Vorspeise aus der Johanns-Stube, ein geräuchertes Forellenfilet auf Kartoffelpfannkuchen mit Dill-Senf-Schmand (6,40 €) war so frisch, dass man den Eindruck hatte, die Forelle hätte gerade noch in einem den Odenwaldbäche ihre Runden geschwommen. Ein Knaller war das Dessert, Mangosorbet in der schmelzenden Schokoladenkugel mit Safran-Ingwer-Sabayon: Zwar waren Erd-, Him- und Heidelbeere nicht gerade exotisch (wie es auf der Karte stand), doch die frischen heimischen Früchte passten ganz ausgezeichnet. Thomas Treusch, der die Küche jetzt wohl ganz übernommen hat, konnte seinen Vater getrost mit einem Stand auf den traditionsreichen Erbacher Wiesenmarkt schicken, denn die Küche ist ordentlich bestellt. Auch die Weinauswahl kann sich sehen lassen und reißt – wie das große Wasser für 3,60 € – nicht gleich ein Loch ins Portemonnaie.
Location Facts
Adresse: Rathausplatz 2, 64385 Reichelsheim (Odenwald)
Telefon / Vorverkauf: 06164/2226 /
Mail: info@treuschs-schwanen.com
Home: http://www.treuschs-schwanen.com
Open: Mo/Di/Do–So 11.30–14.30 Uhr, Mi Ruhetag
Parken: eigene
RMV: Reichenberghalle
Behindertengerecht: Nein

Größere Kartenansicht
 
Alle Veranstaltungen am ...
Januar << >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31